Sie benutzen den veralteten Internet Explorer 6. Leider ist dieser Browser nicht in der Lage moderne Webinhalte richtig darzustellen. Bitte nutzen Sie den Internet Explorer 7 oder eine kostenlose Alternative wie Mozilla Firefox oder Apple Safari

Suche

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Neuigkeiten der letzten Wochen

  • 19.09.14 Bündnis gegen TTIP und CETA bereitet selbstorganisierte Europäische Bürgerinitiative vor

    Rechtsmittel gegen die Ablehnung durch die EU-Kommissionmehr

  • 13.09.14 Attac sucht Mitarbeiter_in

    In eigener Sache: Buchhalter_in gesuchtmehr

  • 12.09.14 Jetzt erst recht: Druck von unten machen gegen TTIP und CETA!

    Nein der EU-Kommission zu EBI beschädigt Demokratie in Europamehr

  • 11.09.14 EU-Kommission will Bürgereinfluss bei TTIP und CETA ausschalten

    Europäische Bürgerinitiative gegen TTIP abgelehnt / Bündnis kündigt Widerstand anmehr

  • 11.09.14 Attac startet Initiative "10.000 Kommunen TTIP-frei"

    Kommunale Selbstverwaltung gegen Konzerninteressenmehr

  • 08.09.14 Finanztransaktionssteuer: Neue Studie zeigt enormes Einnahmepotenzial

    Einnahmen für Entwicklung, Umwelt und Soziales nutzenmehr

  • 03.09.14 Diskutieren, tanzen, handeln: Blockupy stellt Festival auf die Beine

    Bunter Veranstaltungsmix vom 20. bis 23. November in Frankfurtmehr

  • 21.08.14 Wirtschaftsnobelpreisträger lösen nicht drängende gesellschaftliche Fragen

    Wissenschaftlicher Beirat von Attac lädt zu interdisziplinärem Denken einer alternativen Ökonomie einmehr

  • 15.08.14 CETA samt Investorklagerechten ablehnen!

    Europäischer Aktionstag gegen CETA, TTIP, TiSA & Co. am 11. Oktobermehr

  • 13.08.14 "Ausgeschnüffelt!" – Verfassungsschutzämter schließen!

    Demo "Freiheit statt Angst" am 30. August in Berlinmehr

Neuigkeiten

19.09. Bündnis gegen TTIP und CETA bereitet selbstorganisierte Europäische Bürgerinitiative vor

Rechtsmittel gegen die Ablehnung durch die EU-Kommission

mehr
08.08. Direkte Verhandlungen über Freihandel mit Kanada abgeschlossen
mehr
07.08. "Geierfonds" greifen nach Argentinien
mehr

.