Lied vom letzten Hemd

Foto: G. Preßer

 

Zehn Hemden hatt' ich mal

für werktags und für fein

Hans Eichel setzt' den Rotstift an

da waren's nur noch neun.

 

Neun Hemden sind genug

RotGrün war an der Macht

Wollt' den Sozialstaat reformiern

da waren's nur noch acht.

 

Acht schöne Hemden, die 

sind mir danach geblieben

Herr Hartz erfand ein schlau Gesetz

da waren's nur noch sieben.

 

Sieben Hemden, immerhin

Herr Clement kam des Wegs

wer arm ist faul ist selber schuld

da waren's nur noch sechs.

 

Sechs Hemden sind schon knapp

man trug SchwarzRote Strümpf

wer Arbeit hat darf länger ran

da waren's nur noch fünf.

 

Fünf Hemden und die Krise stand

urplötzlich vor der Tür

sozial sei das, was Arbeit schafft

da waren's nur noch vier.

 

Vier alte Hemden und

SchwarzGelbe Kumpanei

die Merkel tanzt mit Ackermann

da waren's nur noch drei.

 

Drei Hemden, mir wird bang

der Sommer ist vorbei

man sagt mir: Fang zu stricken an

da waren's nur noch zwei.

 

Zwei Hemden dachte ich

sind besser doch als keins

Herr Westerwell' schrie Dekadenz

da blieb mir nur noch eins.

 

Mein allerletztes Hemd

ist schon ganz abgeschabt

St. Martin war ein guter Mann

der gab die Hälfte ab.

 

Da denk ich selber nach

und fass mir an die Stirn

bevor man uns die Haut abzieht

heißt's aufstehn und sich wehr'n.

 

Sigi Becker

(Melodie vom Kinderlied "10 kleine Negerlein" verwenden)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Keine Artikel in dieser Ansicht.

TERMINE

26.03 - 09.08
"20 Wochen gegen 20 Atombomben" Aktionen in Büchel mehr

23.06 - 01.07
Aktionswoche der Ramstein-Kampagne vom 23.Juni bis 1.Juli 2018  mehr

24.06
Informationsveranstaltung mit Reiner Braun (Ramstein-Kampagne) in Beckingen mehr

03.07
Regionalgruppentreffen Attac Untere Saar mehr

07.07
Aufruf zur Internationalen Anti-NATO Großdemo in Brüssel mehr