19.01.2017
Heute entfällt der Stammtisch leider.



Ich versteh nur noch TiSA! Was verbirgt sich hinter diesem Handelsabkommen?



Es scheint unvorstellbar: Unsere Schulkantinen werden von Konzernen wie Coca-Cola oder McDonald's betrieben. Höhere Schulen oder einen Krankenhausaufenthalt können sich nur noch Wohlhabende leisten. Deutsche und mexikanische Unternehmen sprechen sich ab, welchen Stundenlohn und wie viele Urlaubstage sie gewähren möchten. Unglaublich? Leider nicht.

 


Wir schauen genauer hin:

DI, 07.02.17

19:00 – 21:00 Uhr

Forum 3, Stuttgart, Gymnasiumstraße 21, Forumssaal


Ankündigung runterladen (PDF)

mit Harald Klimenta Autor und Mitautor mehrerer Bücher über Wirtschaft und Handel, zuletzt des attac-Basistextes „38 Argumente gegen TTIP, CETA, TiSA & Co“

G20 Finanzministertreffen in Baden-Baden 17. und 18. März


Im Rahmen der Vorbereitungen zum G20-Gipfel in Hamburg, kommen am 17. und 18. März die Finanzminister aller G20-Länder in Baden-Baden zusammen.

Die G20-Staaten stehen für eine Politik, die auf Wirtschaftswachstum, Profitmaximierung und Konkurrenz ausgerichtet ist, sowie globale Konzerne, große Vermögensbesitzer und Anleger an den Finanzmärkten begünstigt.

Die globalen Folgen dieser Politik sind steigende soziale Ungleichheit, Ausgrenzung, Naturzerstörung und Klimawandel, Kriege, Flucht und Verarmung.

Attac lehnt diese Verarmungspolitik ab und beteiligt sich an den Protesten im März in Baden-Baden und Juli in Hamburg, das getragen wird aus einem breiten zivilgesellschaftlichen Bündnis.

Auch wir, attac Stuttgart, schließen uns diesen Protesten an.

zur Mobilisierungsseite von attac

Infos zum G20-Gipfel bei der attac D Webseite

Was ist G20? (PDF)

Attac ist gemeinnützig!

Seit 10. November ist es offiziell: Attac ist gemeinnützig.


Der Verlauf der Auseinandersetzung wird unter http://www.attac.de/kampagnen/jetzt-erst-recht/jetzt-erst-recht/ haarklein dokumentiert.

Redebeiträge der STOP TTIP Demo am 17.September 2016

 

  

 

 

Allerhand zu lesen gibt es im:

Pressespiegel




AG Kommunikationsguerilla stellt vor: Kampagne Fuckstum

Fuckstum - Kampagne der AG Kommunikationsguerilla


Alles schneller, größer, besser.... doch zu welchen Kosten?


Wachstumskritik ist das Leitthema der Kampagne FUCKSTUM der AG Kommunikationsguerilla attac Stuttgarts. Mit der Kritik am überall währenden Wachstumswahn, möchten wir in den Dialog mit anderen gehen und Impulse von Menschen mit dem unterschiedlichstem Background aufgreifen. Was wir daraus machen, ist zunächst offen und soll gemeinsam entwickelt werden.

Das Feld ist breit: Ausgehend von Konsumkritik schließen sich viele viele weitere Bereiche an: Ressourcenverbrauch, Klimawandel, Lohndumping, Handelsentwicklung und ganz besonders in der Region Stuttgart die Belastung der Verkehrs- und Feinstaubsituation durch infrastukturelle Entwicklungen.

Wir möchten dich einladen an der Entwicklung der Kampagne mitzuwirken.

Mehr Infos auf dem Kampagnenblog: Fuckstum.de

Unterseite mit Beschreibung der AG Kommunikationsguerilla


4 Wege zu uns

 

 

 

Keine Artikel in dieser Ansicht.

TERMINE

24.01
Ko-Rat 19h Forum3 mehr

25.01
AG Globale Krisen / WTO Treffen 19h Forum3 mehr

26.01
AG Handelspolitik 18:30h Forum3 mehr

14.02
Ko-Rat 19h Forum3 mehr

17.02
Treffen AG Globalisierung und Krieg mehr

23.02
AG Handelspolitik 18:30h Forum3 mehr

28.02
Ko-Rat 19h Forum3 mehr

14.03
Ko-Rat 19h Forum3 mehr