Podiumsdiskussion

In einer Diskussion über die Vor- und Nachteile einer Rekommunalisierung der Stromnetze  in Siegen und darüber hinaus sollen alle Argumente gegeneinander abgewogen werden.

Warum ist dieses Thema so aktuell für Siegen?

Jede und jeder von uns braucht täglich Strom. Dies ist unsere Grundversorgung und sie befindet sich jedoch in den Händen eines Konzerns, für den nur die Rendite zählt! So hat die RWE AG seit Jahrzehnten in Siegen hohe Gewinne durch unser Stromnetz erzielt. Denn bis jetzt hatte die RWE AG das Recht, das Stromnetz von Siegen zu betreiben.

Nun läuft dieser Vertrag (Konzessionsvertrag) aus und die Stadt Siegen könnte das Netz als Teil der öffentlichen Daseinsfürsorge wieder in die eigene Hand nehmen. Diese Chance bietet sich das nächste Mal frühestens in 10 bis 20 Jahren.

Noch ist dieser Vertrag aber nicht unterschrieben. Deshalb gibt es auch bei uns Bürgern Diskussionsbedarf. Dazu bietet diese Runde eine Gelegenheit.

Worüber diskutieren unsere Gäste?

  • Welche Vor- und Nachteile ergeben sich durch eine Stromnetzübernahme durch die Kommune für Siegen?
  • Welche Bedeutung hat das Netz in kommunaler Hand für die Energiewende?
  • Welche Rolle könnten die Stadtwerke bei einem Umbau der Energieversorgung zu 100 % Erneuerbaren mit einem eigenen Stromnetz spielen?
  • Wie kann eine Energieversorgung mit Bürgerbeteiligung gestaltet werden?
  • Kann das Stromnetz in der Hand der Kommune die Einnahmesituation der Stadt Siegen verbessern?
  • Welche Chancen eröffnet ein regionaler kommunaler Stromnetzverbund von Kommunen zum Betrieb eines gemeinsamen Netzes?
  • Welche Rolle kann Siegen in so einem Verbund spielen?

Darüber diskutieren:

  • Herr Baumeister - Kämmerer der Stadt Siegen
  • Herr Boller - stellv. Fraktionsvors. Grüne/Aufsichtsratsmitglied SVB
  • Frau Höpfner - Diezemann – Fraktionsvors. CDU/ Aufsichtsratsmitgleidmitglied SVB (angefragt)
  • Herr Schwarz - Geschäftsführer der KommunalPartner Beteiligungsgesellschaft mbH & Co KG
  • SPD-Fraktion Siegen (angefragt
  • Herr Wübbles - stellvertretender Hauptgeschäftsführer des Verbandes der Kommunalen Unternehmer und Leiter der Abteilung Energiewirtschaft

Eintritt ist frei, wer will und kann, gibt eine Spende.

Die Veranstalter sind:

Attac Siegen, BUND Siegen-Wittgenstein, Bündnis für den Atomausstieg-Siegerland, Greenpeace Siegen, NABU Siegen-Wittgenstein.

Wir freuen uns auf eine interessante und offene Diskussion.

Nach der Veranstaltung....

NEUIGKEITEN

09.01. - Endlich ! mehr

12.07. - Anregung gemäß § 24 Gemeindeordnung mehr

23.12. - Neugründung ATTAC Siegen mehr

TERMINE

Keine Ereignisse gefunden.