Sie benutzen den veralteten Internet Explorer 6. Leider ist dieser Browser nicht in der Lage moderne Webinhalte richtig darzustellen. Bitte nutzen Sie den Internet Explorer 7 oder eine kostenlose Alternative wie Mozilla Firefox oder Apple Safari

Mitarbeit im Attac Bundesbüro!

Praktikum bei Attac bedeutet, für einige Wochen oder Monate in die Welt der globalisierungskritischen Bewegung einzutauchen und das Netzwerk Attac in seiner ganzen Vielseitigkeit von Innen kennen zu lernen. In verschiedenen Büros könnt Ihr an Attac-Projekten mitarbeiten.

Wichtig ist, dass ihr etwa die Hälfte Eurer Zeit an einem interessanten Projekt Eurer Wahl arbeiten könnt. Den Rest der Zeit bitten wir Euch um Unterstützung im organisatorischen Bereich. Dabei können wir eigentlich jeden und jede gebrauchen: Studierende, die fachlich (Ökonomie, Politikwissenschaft, Soziologie, usw.) an einem Attac-Thema arbeiten möchten; HelferInnen bei der Beantwortung von Anfragen, der Organisation von Veranstaltungen, Vorbereitung von Aktionen, Redaktion von Texten oder der Unterstützung der Internetredaktion; Menschen, die professionelle Öffentlichkeitsarbeit, Buchhaltung oder Controlling lernen wollen. Mindestens acht bis zehn Wochen solltet Ihr zur Verfügung haben, damit sich die Zusammenarbeit lohnt.

Betreut werdet Ihr von unseren MitarbeiterInnen, teilweise in Zusammenarbeit mit unseren bundesweiten Arbeitsgruppen. Ein Entgelt oder eine Aufwandsentschädigung können wir leider nicht zahlen, allerdings gewähren wir Fahrtkostenerstattung und einen Zuschuss zum Essensgeld. Eventuell fördern Arbeitsagenturen innerhalb eines Jahres nach dem Abschluss Praktika als berufsvorbereitende Maßnahmen - es kann sich lohnen, vor Ort nachzufragen.

Zusätzlich sind wir immer mal wieder auf tatkräftige Unterstützung freiwilliger BürohelferInnen angewiesen. Gerade in Kampagnen-Hochphasen ist der Organisationsaufwand enorm und von uns alleine kaum zu bewältigen. Wenn Ihr also nicht die Zeit für oder Lust auf ein Praktikum habt, ist uns auch jede andere Hilfe sehr willkommen.
  

Kontakt

Wir freuen uns über einen Anruf oder eine kurze E-Mail mit Deinen Vorstellungen. Bei Interesse wende Dich bitte direkt an die Verantwortlichen in den einzelnen Städten.

Frankfurt
Projekte: Bundesweite Pressearbeit, bundesweite Öffentlichkeitsarbeit (Texten, Redigieren von Texten, Gestaltung von Medien aller Art), Durchführung öffentlichkeitswirksamer Aktionen, Fundraising, Webredaktion, Buchhaltung, Unterstützung der Attac-Gruppen, ...
Ansprechpartnerin Rita Herber, Tel.: (069) 900 281-11

Auch das Webteam sucht immer wieder PraktikantInnen mit Interesse und/oder Kenntnissen im Bereich EDV. Projekte: Alles rund um die Attac-Internetseiten (u.a. Online-Kampagnen!) und die Serveradministration.
Ansprechpartner Nico Wehnemann, Tel.: (069) 900 281-41

Wir haben im Büro selbst nur ein Gästebett (als Notlösung) anzubieten, deshalb wäre eine eigene Wohnmöglichkeit im Rhein-Main-Gebiet nicht schlecht. Das ist aber keine Bedingung.

Freiburg
In Freiburg im schönen Südwesten findet sich eine kleine Außenstelle des Attac-Büros. Astrid Schaffert kümmert sich von hier aus um die Konzeption und Durchführung von Projekten und öffentlichkeitswirksamen Aktionen mit KünstlerInnen und Prominenten. In einer Privatwohnung ist noch Platz für einE PraktikantIn, alle Bürovoraussetzungen sind gegeben, incl. eines wunderschönen Blicks auf die Anfänge des Schwarzwaldes. Nur mit der Übernachtung wird es auf Dauer schwierig. Astrid freut sich auf MitarbeiterInnen.
Kontakt: Tel.: (0761) 61 29 04 40, E-Mail: schaffert[at]attac.de

Hier geht es zurück zur Vorstellungsseite des Attac Bundesbüros.

Neuigkeiten

17.04. Attac warnt vor rechten Montagsdemonstrationen

Neurechte Bewegung orientiert sich an NSDAP-Forderungen

mehr
12.04. Steuervermeider Ikea: Trickst Du noch oder zahlst Du schon?
mehr
04.04. Blockupy besteht auf öffentlichem Streitgespräch mit Polizei
mehr

.