Nächstes Plenumstreffen ist am Donnerstag, 11. Januar 2018 um 20 Uhr

Liebe attacies und weitere Interessierte,

unser nächstes Treffen (Plenum) ist am Donnerstag, 11. JANUAR 2018 um 20.00 Uhr.

Treffpunkt ist wieder das NunZio´s (früher: Fischerhaus), Untere Regenstraße 7 (direkt am Regenufer).

Das Plenums-Treffen ist immer offen für alle Interessierten, nicht nur für attac-Mitglieder. Unsere Treffen sind immer eine gute Gelegenheit, attac kennenzulernen. Komm einfach vorbei!

Jahresplanungstreffen 2018 attac Regensburg am Samstag, 27. Januar

Am Samstag, den 27. Januar 2018 ab 10.00 Uhr bis ca. 16.00 Uhr
findet unser Jahresplanungstreffen statt.
Tagungsort ist unser "Stammlokal", das NunZios,
Untere Regenstraße 7, direkt am Regenufer.

Der Ablauf ist voraussichtlich ähnlich wie letztes Jahr, das hat sich gut bewährt und macht Spaß:

- Unsere Aktionen 2017 - Rückblick mit Bildern,

- Schwerpunkte und Planungen 2018 von attac-Deutschland,

- Ideensammlung für unsere Schwerpunkte und Aktionen 2018 in Regensburg

Dazu sind nicht nur die aktiven Mitglieder, sondern alle Interessierten an attac Regensburg ganz herzlich eingeladen. Es besteht die Möglichkeit, uns kennenzulernen und  mehr über attac zu erfahren.

Achtung: Wegen der zeitlichen Nähe zum Jahresplanungstreffen entfällt das Plenum am 25. Januar.

Samstag, 20.01.2018: WIR-HABEN-ES-SATT-DEMO in Berlin --- Busanfahrt aus Regensburg!

Aufruf zur Demo „wir haben es satt“
am Samstag den 20.1.18 in Berlin


Braucht es noch mehr Gründe in Berlin zu protestieren,
als den einsamen
Glyphospat-Entscheid von CSU-Minister Schmidt?

Die Kreisgruppen Landshut und Regensburg des BUND Naturschutz
organisieren 2018 wieder e
inen Bus nach Berlin:

Busabfahrtszeiten:

  • Landshut Hbf 2:30 Uhr
  • Regensburg, Dultplatz 3:20 Uhr
  • AB Schwandorf/ Wackersdorf, Wolf Fleischfabrik 4:00 Uhr
  • Weiden, Autobahnausfahrt/Frauenrichtstraße 4:35 Uhr
  • Mitterteich, Autohof Aral Tankstelle 5:15 Uhr


Rückfahrt ca. 17:00 Uhr

Fahrtkosten: 40 € / Person, Schüler / Studenten / Hartz-IV-Empfänger reduziert

Infos zur Anmeldung:
http://www.buefa-regensburg.de/termine/

Weitere Infos:

https://www.wir-haben-es-satt.de/

Dezentrale Aktion am 11.11. in Regensburg zum Weltklimagipfel

Am Samstag, den 11.11. fand  auf dem Regensburger Kohlenmarkt eine Veranstaltung anlässlich der Weltklimakonferenz in Bonn statt. Die Veranstalter sind der Meinung, dass sich die Bürger Regensburgs nicht entspannt zurücklehnen können in der Annahme, die Begrenzung des Klimawandels würde von der internationalen Staatengemeinschaft beschlossen und umgesetzt. Vielmehr müssen die Bürger die Ernährungs-, Verkehrs- und Energiewende einfordern und durch ihr eigenes Engagement zur Umsetzung beitragen. Das erfordere Informationen und den Mut sowie die Bereitschaft, sich von einigen lieb gewonnenen Gewohnheiten zu verabschieden.

Die Veranstalter informierten zu drei Bereichen:
* Verkehrswende: Zwei Elektroautos sowie Elektro(lasten-)fahrräder standen samt Fahrer bereit, um die Bürger praxisnah zu informieren. Aktive von VCD und Bund Naturschutz waren ebenfalls vor Ort, um ihre Vorstellungen einer enkeltauglichen Stadtentwicklung vorzustellen.
* Ernährungswende: Ein Informationsstand von Greenpeace klärte über die Pestizidproblematik der agroindustriellen Landwirtschaft am Beispiel der Bienen auf. Es wurden Unterschriften für ein pestzidfreies Regensburg gesammelt. Der Tod der Bienen zeigt genauso wie der allgemeine Insektenschwund, dass Boden,Luft und Wasser als Lebensgrundlagen  massiv beeinträchtigt werden.
* Energiewende: Vertreter der BERR-Energiegenossenschaft sowie der Windpower GmbH waren vor Ort und informierten über die großen und kleinen Möglichkeiten der Bürger, den Kohleausstieg vor Ort zu praktizieren.
Während der Veranstaltung wurden verschiedene Aktive von Regensburger Verbände und Parteien für die Öffentlichkeit interviewt.
 Highlight: Es wurde eine Eisskulptur aufgebaut, die das Abschmelzen der Gletscher nachempfindbar machen soll.

Veranstalter waren mehrere Einzelpersonen, die bei vielen Regensburger Initiativen und Parteien engagiert sind, unter anderem Harald Klimenta (Attac), Hannes Eberhardt (ÖDP), Walter Nowotny (Büfa), Irmgard Freihoffer (Die Linke), Jörg Dirksen (Greenpeace), Raimund Schoberer (BN), Hermann Josef Eckl (KHG), Ottmar Kronschnabl (verdi), Wolfgang Bogie (VCD), Evi Pschorr-Schoberer (adfc)

Aktueller Gruppenflyer attac Regensburg

Hier könnt Ihr den Gruppenflyer von attac Regensburg herunterladen :


Gruppenflyer 2016  attac Regensburg

TTIP CETA TiSA JEFTA stoppen! - Schwerpunktthema von Attac Regensburg

Die Freihandelsabkommen TTIP, CETA, TISA und JEFTA zu verhindern, ist unser Schwerpunktthema.

Worum geht es bei TTIP, CETA & Co?

Konzerne sollen Staaten verklagen können, wenn neue Umwelt- oder Sozialgesetze ihre Gewinnerwartungen schmälern.Im Supermarkt sollen Hormonfleisch und genveränderte Lebensmittel angeboten werden, ohne Kennzeichnungspflicht. Energiekonzerne sollen sich die Erlaubnis zum Fracking erklagen können.

Diese Liste an Beispielen könnte endlos weitergeführt werden.

Mit einem umfassenden Pakt wollen EU und USA (TTIP) bzw. Kanada (CETA) eine transatlantische Freihandelszone erschaffen. Verkauft wird uns die geplante Handels- und Investitionspartnerschaft als gigantisches Wachstumsprogramm – bezahlen müssen es die BürgerInnen mit einem beispiellosen Abbau von Produktionsstandards, Verbraucherschutz- und ArbeitnehmerInnenrechten, Lohnniveaus, Umwelt- und Sozialauflagen, ja sogar unserer demokratischen Rechtsstaatlichkeit. All diese „Handelshemmnisse“ würden in den geheimen Verhandlungen beseitigt.

Noch können die Vorhaben gestoppt werden.

Gemeinsam mit vielen Menschen aus Europa, USA und Kanada setzen wir uns dafür ein.

Unsere attac-Gruppe ist Mitglied im STOP TTIP Bündnis Regensburg, in dem gemeinsame Aktionen zu den Freihandelsabkommen organisiert werden.

Weitere allgemeine Infos auf der attac TTIP Kampagnenseite

Ein völlig neues Thema ist JEFTA, ein Freihandelsabkommen zwischen EU und Japan, das seit Jahren, wieder völlig geheim, verhandelt wird, und nur durch Leaks bekannt wurde. 

Infos zu JEFTA

Die Attac-Gruppe Regensburg stellt sich vor

Das sind wir: einige (nicht alle!) aktive Mitglieder der attac-Gruppe Regensburg beim Planungstreffen am 04. Februar 2017

 

 Mailingliste

Wir haben eine lokale Mailingliste, die vor allem als Newsletter fungiert. Wer immer auf dem Laufenden sein möchte zu lokalen Veranstaltungen, Demonstrationen, interessanten TV-Sendungen u. Ä., kann sich hier eintragen.


Kontakt: Harald Klimenta, Hanns-Steurer-Weg 7, 93051 Regensburg, , 0941-449331, www.harald-klimenta.de

Regelmäßige Treffen

Plenum

Die Regensburger Attac-Gruppe trifft sich regelmäßig
jeden zweiten und vierten Donnerstag im Monat
um 20 Uhr.
In der Regel treffen wir uns im NunZio´s (früher: Fischerhaus), Untere Regenstraße 7 (direkt am Regenufer)
www.nunzios-regensburg.de/  

Ort und Termin des Treffens kann sich aber manchmal ändern. Deshalb:
Bitte immer die aktuelle Einladung hier auf der Startseite beachten!

Die Treffen sind öffentlich, Interessierte sind stets willkommen.  

Die Einladungen bzw. eventuelle Änderungen von Termin oder Ort des Plenums werden über die attac-R-Mailingliste und auf dieser Webseite bekannt gegeben.

 

 

NEUIGKEITEN

16.01. - Attac ruft auf zu Bündnis-Demonstration "Wir haben es satt!" mehr

11.01. - Verfassungsbruch durch Hamburger Senat und Polizei beim G20-Gipfel mehr

11.01. - Verurteilung des LuxLeaks-Whistleblowers Deltour aufgehoben mehr

TERMINE

Keine Ereignisse gefunden.