Nächstes attac-Plenum ist am Donnerstag, 23. Februar 2017 um 20 Uhr im NunZio's

Liebe attacies und weitere Interessierte,

Unser nächstes Treffen (Plenum) ist am Donnerstag, 23. Februar 2017 um 20.00 Uhr. Wir treffen uns wieder im NunZio´s (früher: Fischerhaus), Untere Regenstraße 7 (direkt am Regenufer)

www.nunzios-regensburg.de/

Thematisch werden wir uns hauptsächlich mit den Ergebnissen unseres Jahresplanungstreffens beschäftigen.

Inhaltlich wollen wir uns das Thema "Soziale Gerechtigkeit", das ja nun vom SPD-Kanzlerkandidaten als Wahlkampfthema in den Vordergrund gerückt wird, genauer ansehen. Als Einstieg kann ein Vortrag von Albrecht Müller auf seinen NachDenkSeiten dienen: "Reiche werden immer reicher - Arme immer ärmer", wo er diverse politische Hintergründe für die ökonomische Ungleichkeit anführt.  Schaut ihn euch bitte an:
http://www.nachdenkseiten.de/?p=36374

Im Orga-Teil geht es dann darum, einzelne unserer Ideen und Vorschläge der Jahresplanung 2017 zu konkretisieren.

Und sicher ist auch noch Zeit für aktuelle Berichte, Anfragen und Termine.

Auch für Interessierte und Neueinsteiger sind unsere Treffen eine gute Gelegenheit, attac kennenzulernen. Komm einfach vorbei!

-------------------------------------------------------------------------------------

21. Januar 2017: Groß-Demo in Berlin "WIR HABEN AGRARINDUSTRIE SATT!"

130 Traktoren, gefolgt von 18.000 Menschen zogen am 21. Januar auf der „Wir haben es satt!"-Demo durch Berlins Straßen. Sie sprachen sich für eine Abkehr von der industriellen Landwirtschaft aus. Dafür müsse die Politik endlich die Weichen stellen. Die Forderungen der Teilnehmer waren so vielfältig, dass sie nicht auf ein einzelnes Plakat passen. Doch alle laufen auf eines hinaus: eine Agrarwende in Deutschland.

Auch der Protest gegen die Freihandelsabkommen wie CETA war wieder ein wichtiges Thema.

Auch Mitglieder der Regensburger attac-Gruppe und viele Aktive des Regensburger STOP TTIP Bündnisses waren in Berlin dabei.

17. Januar 2017: FAKTEN-CHECK ZU TTIP, CETA und Co

Das STOP-TTIP-Bündnis Regensburg hatte eingeladen, und viele Interessierte kamen ins EBW zur  Info-Veranstaltung

FAKTEN-CHECK TTIP, CETA & Co - Was bringt 2017?

Harry Klimenta erörterte im Gespräch mit Karl Bär (Umweltinstitut München) offene Fragen wie

- Stoppt Donald Trump TTIP?
- Wie ist der Sachstand zu CETA?
- Wie betrifft es uns konkret, z.B. bei Gentechnik, Chemikalien und Verbraucherschutz ?
- Wie sind die Chancen, CETA zu stoppen?

Karl Bär erläuterte ausführlich das weitere Verfahren zu CETA und bekräftigte, dass bei der Abstimmung in einzelnen nationalen Parlamenten und auch im Bundesrat berechtigte Aussicht besteht, CETA zu canceln.

Das Thema TiSA (Freihandelsabkommen zu Dienstleistungen) musste mangels Zeit auf eine extra Info-Veranstaltung vertagt werden.

Auf den Fotos Petra Filbeck, Harry Klimenta und Karl Bär (rechts im Bild).

Aktueller Gruppenflyer attac Regensburg

Hier könnt Ihr den Gruppenflyer von attac Regensburg herunterladen :


Gruppenflyer 2016  attac Regensburg

Online mitmachen gegen TTIP und CETA!!!

Für alle die noch nicht unterschrieben haben - Hier der Link zur Online Stimmabgabe für die Europäische Initiative gegen TTIP und CETA!

https://www.attac.de/kampagnen/freihandelsfalle-ttip/europaeische-buergerinitiative/

TTIP CETA und TiSA stoppen! - Schwerpunktthema von Attac Regensburg

Die Freihandelsabkommen TTIP, CETA und TISA zu verhindern, ist weiterhin unser Schwerpunktthema.

Worum geht es bei TTIP & Co?

Konzerne sollen Staaten verklagen können, wenn neue Umwelt- oder Sozialgesetze ihre Gewinnerwartungen schmälern.Im Supermarkt sollen Hormonfleisch und genveränderte Lebensmittel angeboten werden, ohne Kennzeichnungspflicht. Energiekonzerne sollen sich die Erlaubnis zum Fracking erklagen können.

Diese Liste an Beispielen könnte endlos weitergeführt werden.

Mit einem umfassenden Pakt wollen EU und USA (TTIP) bzw. Kanada (CETA) eine transatlantische Freihandelszone erschaffen. Verkauft wird uns die geplante Handels- und Investitionspartnerschaft als gigantisches Wachstumsprogramm – bezahlen müssen es die BürgerInnen mit einem beispiellosen Abbau von Produktionsstandards, Verbraucherschutz- und ArbeitnehmerInnenrechten, Lohnniveaus, Umwelt- und Sozialauflagen, ja sogar unserer demokratischen Rechtsstaatlichkeit. All diese „Handelshemmnisse“ würden in den geheimen Verhandlungen beseitigt.

Noch können die Vorhaben gestoppt werden.

Gemeinsam mit vielen Menschen aus Europa, USA und Kanada setzen wir uns dafür ein.

Weiteres dazu auf der attac TTIP Kampagnenseite

Die Attac-Gruppe Regensburg stellt sich vor

Das sind wir: einige (nicht alle!) aktive Mitglieder der attac-Gruppe Regensburg beim Planungstreffen am 04. Februar 2017

 

 Mailingliste

Wir haben eine lokale Mailingliste, die vor allem als Newsletter fungiert. Wer immer auf dem Laufenden sein möchte zu lokalen Veranstaltungen, Demonstrationen, interessanten TV-Sendungen u. Ä., kann sich hier eintragen.


Kontakt: Harald Klimenta, Hanns-Steurer-Weg 7, 93051 Regensburg, , 0941-449331, www.harald-klimenta.de

Regelmäßige Treffen

Plenum

Die Regensburger Attac-Gruppe trifft sich regelmäßig
jeden zweiten und vierten Donnerstag im Monat
um 20 Uhr.
In der Regel treffen wir uns im NunZio´s (früher: Fischerhaus), Untere Regenstraße 7 (direkt am Regenufer)
www.nunzios-regensburg.de/  

Ort und Termin des Treffens kann sich aber manchmal ändern. Deshalb:
Bitte immer die aktuelle Einladung hier auf der Startseite beachten!

Die Treffen sind öffentlich, Interessierte sind stets willkommen.  

Die Einladungen bzw. eventuelle Änderungen von Termin oder Ort des Plenums werden über die attac-R-Mailingliste und auf dieser Webseite bekannt gegeben.

 

 

NEUIGKEITEN

21.01. - "Wir haben es satt" - Demonstration am 21.01.2017 in Berlin mehr

01.01. - Attac in 2017: Volle Fahrt voraus für G20-Proteste mehr

06.12. - Starker Anstieg von geheimen Steuerdeals zwischen Regierungen und multinationalen Unternehmen in EU mehr

TERMINE

Keine Einträge gefunden