Treffen

2017 treffen wir uns jeden zweiten und vierten Dienstag im Monat um 20:00 Uhr im Weltladen (Markt 7). Aktuelle Schwerpunktthemen: CETA (geplantes Freihandelsabkommen zwischen EU und Kanada) TISA (Geplantes Diesntleistungsabkommen) ,Europa-Krise, Postwachstumsgesellschaft, Gemeinwohlökonomie und Flucht.

Bundesweiter CETA Aktionstag 9.9.2017

Zwei Wochen vor der Bundestagswahl haben Aktivistinnen und Aktivisten vom Marburger Bündnis gegen TTIP den Protest gegen CETA und Co. in den Wahlkampf in Marburg getragen.

An der Schlossmauer wurde ein großes Transparent mit der Aufschrift „STOPPT CETA“ angebracht. Das Banner war von vielen Orten der Stadt lesbar und erregte viel Aufmerksamkeit. Vor Ort klärten die Aktivistinnen und Aktivisten über die Probleme von CETA auf und verteileten Infomaterial. Danch wurden Autofahrerinnen und Autofahrer auf der B3 durch das Banner über den Protest informiert

G20 Proteste

Es ist bereits viel über den G20 Gipfel in Hamburg gesagt und geschrieben worden. Deswegen nur noch folgendes in Kürze. Die Bilanz des G20-Gipfels unter der deutschen Präsidentschaft ist desaströs. Es gab viele kreative und gelungen Protestaktionen. Attac hat mit den sinnlosen Zerstörungen in Hamburg nichts zu tun und lehnt sie ab. Zugleich kritisieren wir die massiven Polizeiübergriffe und Einschränkungen der Versammlungsfreiheit in Hamburg.

Einen offenen Brief zu den Einschränkungen von Grundrechten wärend des Gipfels gibt es hier.

Übergabe von 1500 Marburger Unterschrifen gegen CETA durch das Marburger Bündnis gegen TTIP an den Marburger MDB Sören Bartol

Am 15.9.2016 lud der Sören Bartol (MDB/SPD) in der Veranstaltung "Fraktion vor Ort" zur Diskussion über TTIP und CETA ein. Gast und Hauptredner war Bernd Lange (SPD), der Vorsitzende des Handelsausschusses im Europäischen Parlamens. Die Veranstaltung wurde genutzt, um Sören Bartol öffentlichkeitswirksam 1500 Unterschirften gegen die Ratifizierung von CETA zu übergeben, welche das Marburger Bündnis gegen TTIP in den letzten Monaten gesammelt hat. Aus dem Plenum und in einem Redebeitrag bei der Übergabe der Unterschriften, wurden viele kritische Fragen an Bernd Lange und Sören Bartol zu den Abkommen gestellt. Die positive Einschätzung von Bernd Lange und Sören Bartol, dass CETA ein Beitrag zur Regulierung der neoliberalen Globalisierung sei, teilen wir nicht! 

Attac Kurzfilm zur EU-Krise und Griechenland

Video: Vortrag von Ulrike Herrmann (taz) zu TTIP

Globalisierung gerecht gestalten: Eine andere Welt ist möglich!

Attac Marburg ist ein Teil von Attac Deutschland und Attac International. Wir organisieren Aufklärung und Bildung, um Zusammenhänge zu durchschauen und handlungsfähig zu werden. Wir möchten allen die Möglichkeit geben, sich auch zu komplexen weltwirtschaftlichen Themen eine Meinung zu bilden und sich bei Attac einbringen zu können. Wir mobilisieren zu Aktionen, ob bei internationalen Protesten oder vor der Haustür, um Aufmerksamkeit zu wecken und Protest sichtbar zu machen - für unsere Vision einer gerechten Weltordnung, getragen von internationaler Solidarität! Wir wollen Globalisierung gerecht und demokratisch (mit-)gestalten! Hier in Marburg haben wir im Laufe der Zeit zu einer Vielzahl von Themen gearbeitet und Aktionen durchgeführt. Grundlage unserer Arbeit ist die Frankfurter Erklärung - dort steht, wofür wir eintreten.

Eine andere Welt ist möglich!

NEUIGKEITEN

20.08. - Proteste "Ende Gelände" 3-5.11 Bonn/Rheinisches Braunkohlerevir mehr

20.08. - Globale Mittelhessen Eröffnung 26.1.2018 mehr

03.04. - Soziale Krise und demokratischer Aufbruch in Spanien mehr

TERMINE

23.10
Treffen des Marburger Bündnis gegen TTIP mehr