Vermögensabgabe statt Sozialabbau !

data:UmfairteilenWeb.jpg

Vortrag mit Steffen Stierle (Kokreis Attac, Berlin)

Wann: Do. 20.9 um 20:30

Wo: Cafe am Grün

Weltweit nimmt die Polarisierung der Vermögensverteilung weiter zu. Heute besitzt in Deutschland das reichste eine Prozent der Gesellschaft rund 35% des Gesamtvermögens. Dieses Top-Vermögen soll mit möglichst hoher Rendite weiter vermehren und wird auf den Finanzmärkten angelegt. So entstehen spekulative Blasen, die irgendwann platzen. Die Auswirkungen erleben wir gerade unter anderem in der sogenannten „Schuldenkrise“

Es ist höchste Zeit für eine Rück-Verteilung von oben nach unten. Attac fordert eine europaweit koordinierte Vermögensabgabe. Sie soll das reichste eine Prozent der Bevölkerung betreffen und ca. 50% ihres Top- Vermögens abschöpfen.

Dieses Geld wollen wir den Finanzmärkten entziehen und in den öffentlichen Bereich umlenken. In den Ausbau öffentlicher Infrastruktur, ökologisch sinnvoller Investitionen und der Sozialstaatlichkeit – hier und überall!

Außerdem gibt es noch einen Bundesweiten Aktionstag am 29. September 2012 in Frankfurt. Die Demonstrationen beginnt um 12 Uhr am Kaisersack (Hbf) und zur gleichen Zeit am Paulsplatz. Die Abschlusskundgebung ist ab 15 Uhr am Roßmarkt

In Marburg wird es am Tag zuvor,am Freitag den 28. September von 16 bis 19 Uhr auf dem Marktplatz Infostände verschiedener regionaler Gruppen geben, die unter anderem darüber informieren wie sich direkt vor Ort in Marburg Kürzungen auswirken, denen mit einer Umverteilung entgegengewirkt werden könnte. .


Blockupy Frankfurt!

data:blockupy_plakat.png

Widerstand gegen das Spardiktat von Troika und Regierung – Für internationale Solidarität und Demokratisierung aller Lebensbereiche Wir rufen als Teil von Blockupy zu europäischen Tagen des Protestes gegen das Krisenregime der Europäischen Union vom 16. – 19. Mai in Frankfurt am Main auf. Der Widerstand gegen ein Krisenregime, das Millionen Menschen in vielen Ländern Europas in Not und Elend stürzt, soll an einen seiner Ausgangspunkte getragen werden: mitten ins Frankfurter Bankenviertel, an den Sitz der Europäischen Zentralbank (EZB) und vieler mächtiger deutscher Banken und Konzerne. Wir setzen ein Zeichen der Solidarität mit allen Menschen und Bewegungen, die sich seit Monaten schon in Europa gegen die Angriffe auf ihr Leben und ihre Zukunft wehren. Mittwoch, 16.05. Anreise und Aktionen bei der Sitzung des EZB-Rats Donnerstag, 17.05. Besetzung der Plätze, Versammlungen, Veranstaltungen und Kultur Freitag, 18.05. Blockade der EZB und des Bankenviertels Samstag, 19.05. Internationale Demonstration.

Podiumsdiskussion: Wege aus der Eurokrise – Konzepte und Perspektiven für ein soziales Europa


data:sozeuja.jpg

<big>  </big>
Wann: Do.10.5., 20.00 Uhr
Wo: Rathaussaal

Gäste: Nicola Liebert (Journalistin), Sabine Leidig (MdB. Die Linke), Steffen Stierle (Attac) und John Kannankulam (Uni Marburg)

In der Podiumsdiskussion wollen wir diskutieren, wie Konzepte für eine sozial gerechte und solidarische Bewältigung der Eurokrise aussehen könnten. Des Weiteren sollen Chancen zur Umsetzung derartiger Konzepte erörtert werden, in dem aktuelle Trends und Entwicklungen in politischen Prozessen, in der Organisation sozialer Bewegungen, in der medialen Berichterstattung und in der wissenschaftlichen Diskussion beleuchtet und analysiert werden. Wo finden sich Anknüpfungspunkte für einen Paradigmenwechsel hin zu einer sozialen Krisenbewältigung und inwieweit bestehen von hieraus Möglichkeiten auf politische und soziale Prozesse in diesem Sinne einzuwirken?

Griechischer Dokumentarfilm Deptocracy

data:deptocracy.png

Wann: Mi.2.5., 20.00 Uhr
Wo: Kino Capitol

Die griechische Dokumentation „Debtocracy“ beleuchtet die aktuelle Krise des Landes und sucht nach den Gründen der Schuldenkrise sowie Lösungsansätzen.
Im Kontext der sich dramatisch verschlechternden Lebenssituation weiter Teile der griechischen Bevölkerung werden interne und externe Ursachen der griechischen Schulden diskutiert. Mit dem Blick auf vergleichbare Situationen in Lateinamerika (Argentinien und Ecuador) schlagen die Autorinnen und Autoren das Konzept der illegitimen Schulden als einen Ansatz für die Lösung des Schuldenproblems in Griechenland vor.

Der Film im Netz: http://www.youtube.com/watch?v=Vrgszjts_DY

Hessen sagt JA zur Finanztransaktionssteuer

Kundgebung am 8. März 2012 in Wiesbaden
Wann:13.00 Uhr
Wo:Dernsches Gelände (Rathaus)

Es rufen auf: Attac Alsfeld, Attac Bad Hersfeld, Attac Bergstraße, Attac Darmstadt, Attac Frankfurt am Main, Attac Fulda, Attac Gießen, Attac Hanau, Attac Hochtaunus, Attac Kassel, Attac Marburg, Attac Odenwald, Attac Offenbach, Attac Rüsselsheim, Attac Schwalm-Eder, Attac Wetterau-Vogelsberg, Attac Wetzlar, Attac Wiesbaden

Wer regiert das Geld - Finanzkrise: Ursachen, Mechanismen und Konsequenzen weltweit

data:lets_make_money.jpg 

Wegen großer Nachfrage wird die Veranstaltung "Wer regiert das Geld - Finanzkrise: Ursachen, Mechanismen und Konsequenzen weltweit" mit Wolfgang Kessler (Chefredakteur Public Forum) wiederholt.
WANN: Dienstag, 06. März 2012, 19 Uhr
WO: Capitol-Center, Marburg
Programm:
19:00 Uhr Einführung und Film „Let´s make money“ (1. Teil)
19:30 Uhr Vortrag Dr. Wolfgang Kessler (Chefredakteur Publik-Forum)
20:15 Uhr Diskussion anschließend: Film „Let´s make money“ (2. Teil)
Den Flyer zur Veranstaltung gibt es hier

Globaler Aktionstag am 15. Januar 2012

Banken an die Leine - attac Marburg zieht am Samstag, 14. Januar, ab 11.00 Uhr durch die Innenstadt

Um auf die globalen Misstände (nicht nur) im Finanzsystem aufmerksam zu machen und für die Demo am Sonntag in Frankfurt zu mobilisieren, werden wir mit einer an die Leine genommenen Bank durch die Innenstadt laufen. Occupy Frankfurt ruft für den 15. zur Demonstration ab 12.00 am Rathenauplatz auf.

Demonstration in Frankfurt am Sonntag, 15. Januar 2012

Occupy Frankfurt ruft zu einer Demonstration um 12.00 Uhr auf dem Rathenauplatz auf. Wer sich uns anschließen möchte, wir fahren mit dem Zug um 10.49 Uhr, Treffpunkt ist 10.35 vor dem Marburger Bahnhof

NEUIGKEITEN

18.10. - Christian Felber am Fr. 3.11 auf der 2. Regionalkonferenz nachhaltig Handeln mehr

20.08. - Proteste "Ende Gelände" 3-5.11 Bonn/Rheinisches Braunkohlerevir mehr

20.08. - Globale Mittelhessen Eröffnung 26.1.2018 mehr

TERMINE

23.01
Treffen Attac Marburg mehr