The Corporation

 

data:The_Corporation_kl.jpg attac Marburg zeigt: The Corporation, CAN 2003. Ein Dokumentarfilm von Mark Achbar und Jennifer Abbott, Länge: 145 min, OmU.

“Ein Film, der den Blutdruck treibt.” Juristisch gesehen ist ein Konzern eine Person. “The Corporation” beschreibt das Bild eines Psychopathen: Selbstsüchtig, verantwortungslos, kaltblütig und ohne jedes Unrechtsbewusstsein verändern Firmen die Welt in ihrem Sinne. Fesselnd schildert der Film vergangene und gegenwärtige Machenschaften weltweit agierender Unternehmen, angefangen vom Putschversuch gegen den amerikanischen Präsidenten Roosevelt, bis hin zur erschreckenden Einflussnahme auf die Medien.

Die rücksichtslose Ausbeutung von Arbeiterinnen, die für asiatische Nike-Zulieferer schuften, wird ebenso nüchtern dargestellt, wie die verheerenden Folgen der Wasserprivatisierung im bolivianischen Cochabamba.

In aufschlussreichen Interviews kommen nicht nur die üblichen KritikerInnen, wie Naomi Klein, Noam Chomsky oder Michael Moore zu Wort, sondern auch VertreterInnen der Gegenseite, wie der Ökonom und Nobelpreisträger Milton Friedman. “The Corporation” zeichnet ein düsteres, aber kein aussichtsloses Bild unserer Welt.


Der Film wurde am Mittwoch, 14. Juni 2006 um 19:00 Uhr im Café Trauma im G-Werk (Afföllerwiesen 3a, 35039 Marburg) gezeigt. Bei freiem Eintritt kamen trotzt Sonnenschein und Fußballspiel ca. 20 Leute zu der Vorführung. Solche Aktionen sollten wir öfters machen! :-)

NEUIGKEITEN

18.10. - Christian Felber am Fr. 3.11 auf der 2. Regionalkonferenz nachhaltig Handeln mehr

20.08. - Proteste "Ende Gelände" 3-5.11 Bonn/Rheinisches Braunkohlerevir mehr

20.08. - Globale Mittelhessen Eröffnung 26.1.2018 mehr

TERMINE

23.01
Treffen Attac Marburg mehr