2005  

  • Eine Marburger Weihnachtsgeschichte, Aktion des AK Konsumkritik, 17. Dezember 2005
  • WTO Aktionstag anlässlich der Ministerkonferenz in Hong-Kong am 10. Dezember 2005
  • Attac Marburg Infoabend am Do, den 10.11.2005, 19:30 Uhr in der Milchbar neben der Mensa
  • Der AK Wachstum- & Konsumkritik hält einen Vortrag zum Thema "Ausweg Wirtschaftswachstum? Ökologische und soziale Folgen eines selten hinterfragten Mytos" und stellt ein Papier zum Thema Wirtschftswachstum vor, November 2005
  • Bolkestein-Aktionstag am 15. Oktober 2005
  • Diskussionsveranstaltung Globalisierungskritik und die radikale Rechte am 30. August 2005 im Weltladen
  • Werkvorführung des Films Neue Wut am 14.07.2005
  • Im Rahmen des Marburger Stadtfestes 3TM informierten wir mit einem Stand über die Bolkesteinrichtlinie (8. bis 10. Juli 2005).
  • Vortrag und Diskussion mit Sven Giegold zum Thema Wie weiter mit der globalisierungskritischen Bewegung?, 17.6.05
  • Die Bundjugend Marburg spielte am 11. Juni 2005 WTOpoly, attac informierte durch einen Infostand über Weltwirtschaftsthemen
  • Großdemonstration gegen die Privatisierung der Univsitätskliniken Marburg und Gießen am 20. Mai 2005
  • Am 1. Mai 2005? verteilten wir Flugblätter auf der DGB-Demonstration und informierten über die Bolkesteinrichtlinie.
  • Attac Marburg Infoabend am Do, den 21.04.2005, 19:00 Uhr im Cafe Trauma
  • Einige Attacies nahmen an der Demonstration in Brüssel am 19.03.2005 gegen die Bolkesteinrichtlinie teil
  • Bolkesteins Hammer - Diskussionsveranstaltung zur Bolkesteinrichtlinie am 1. März 2005
  • Die AKs Soziale Sicherungssysteme und Weltwirtschaft und WTO stellen die Broschüre Sozialabbau und Enteignung vor, Januar 2005
data:wto_hk_protest.jpg WTO-Ministerkonferenz startet mit Protesten. Bei der Eröffnungsveranstaltung der sechsten WTO-Ministerkonferenz kam es zu Protesten (Foto: Walden Bellow, focus on the global south). Attac Marburg führte am 10.12.05 eine Aktion durch. Dort sammelten wir auch viele Unterschriften für das Kliniksvolksbegehren (s.u.).
data:attac_Marburg_neu.gif Die Webseite von Attac Marburg hat ein Neues Layout. Wir vollziehen damit die Layoutumstellung von Attac-D nach. An der Technik hat sich jedoch nichts geändert und diese Webseite ist genauso gut benutzbar wie bisher.
data:logo_attac_fr.gif Stellungnahme von Attac Frankreich zu den Unruhen in den Banlieus. Dieser Text kann dabei helfen, die Ursachen und Hintergründe der Unruhen zu verstehen
data:Pedram_kl.jpg Globalisierungskritik und die radikale Rechte Diskussionsveranstaltung mit Pedram Shayar (Attac Koordinierungskreis) am Dienstag, den 30. August 2005 um 20:00 Uhr im Weltladen, Markt 7, 35037 Marburg. mehr...
data:film_neuewut.jpg Film "Neue Wut" - Vereinzelter Protest oder neue soziale Bewegung?
Am 14.07 zeigten wir in Zusammenarbeit mit den Filmemachern und der Marburger AkademikerInnen-Solidarität eine Werksvorführung des Films neueWUT. Anschließend folgte eine Podiumsdiskussion mit folgender Besetzung:

>> Dr. Carsten McGovern <small> Kreisbeigeordneter des Kreises Marburg-Biedenkopf, zuständig für das Kreis-Job-Center Marburg</small>
>> Gudrun Siebke-Richter <small>verdi-Mitglied</small>
>> Martin Keßler <small>Filmemacher</small>
>> Moderation: Dr. Gerd Hallenberger <small>Medienwissenschaftler</small>

<small>Ob Montagsdemonstrationen gegen Hartz IV, Opelstreik oder der Aufstand der Studenten. Seit Herbst 2003 erlebt Deutschland immer neue Wellen sozialer Proteste. Der Dokumentarfilmer Martin Keßler und sein Team haben die verschiedenen Protestwellen mit ihrer Videokamera begleitet. Daraus entsteht zur Zeit der Dokumentarfilm "neueWUT" (90min). Lesen Sie unsere Filmrezension und besuchen Sie die Filmwebseite oder bestellen (ab 1.8.) Sie gleich den Film. </small>
data:giegold_mr0506_vonwebseite.jpg?x=100&amp;y=139 Am 17.6. hielt Sven Giegold einen Vortrag zum Thema "Wie weiter mit der globalisierungskritischen Bewegung?". Anlässlich seines Besuchs erschien im Marburger Express ein Interview mit Sven Giegold.
data:noepatents_mosaik.png Das EU-Parlament hat am heutigen Mittwoch die Softwarepatent-Richtlinie abgelehnt. Damit ist die Einführung von Softwarpatenten vorerst gescheitert. In den letzten Monaten hatte sich Großindustrielobbys mit allen anderen (z.B.) erbitterte Auseinandersetzungen geführt. Für Aufsehen sorgte der rechtspolitische Sprecher der Europäischen Volkspartei EVP, der deutsche CDU-MEP Lehne, der als Rechtsanwalt und Leiter der Abteilung 'Regulatory Affairs' in der Sozietät Taylor Wessing in Düsseldorf tätig ist. Taylor Wessing vertreten u.a. den pro Softwartpatente eingestellten Bundesverband digitale Wirtschaft (BVDW). Lehne bestritt diesen Interessenskonflik. Dabei handelte es sich um eine Lüge.
data:labournet_de.gif Am 5.7.2005 wurden im Rahmen einer Hausdurchsuchung, die von einem Richter beim Amtsgericht Bochum beschlossen wurde, bei den Mitgliedern der Labournet-Redaktion sämtliche Computer, Laptops, Server, Sicherungsmedien sowie diverse Unterlagen beschlagnahmt. Als Grund wurde der Verdacht auf Urkundenfälschung genannt. Näheres ist den Betroffenen bisher nicht bekannt.
data:logoklinika.gif Die Demonstration gegen die Privatisierung der Unikliniken am 20. Mai 2005 war ein voller Erfolg, zumindest was die Anzahl der TeilnehmerInnen angeht mehr...
data:Gesell2.gif Aus aktuellem Anlass hat sich Attac Marburg mit den Theorien von Silvio Gesell beschäftigt mehr...
data:cover-klein.jpg NEU: Attac Basistext 15 erschienen mit Beteiligung aus Marburg Der Attac Basistext 15 "Wissensallmende" beschäftigt sich mit den Konflikten rund um das "geistige Eigentum" und kann auch im Internet heruntergeladen werden. mehr...
data:wissensallmende_no_swpat_button.png Attac Marburg lehnt Softwarepatente, wie sie von der EU beschlossen werden sollen, strikt ab. Informieren Sie sich - und werden auch Sie aktiv, indem Sie sich einen oder mehrere ParmalentarierInnen aussuchen und anmailen.
data:logo_ob_wahl.jpg Befragung der Marburger Oberbürgermeisterkandidaten. Attac Marburg beschäftigt sich mit den Auswirkungen globalisierter Wirtschaft auf die Kommune. Anlässlich der OB-Wahl befragten wir die Kandidaten zu unserer Meinung nach wichtigen Themen, insbesondere zu öffentlicher Daseinsvorsorge (Stadtwerke etc.).

Attac Marburg Infoabend

Attac Marburg Infoabend

data:logo-Web.jpg

am Do. 10. November 2005, 19:30 Uhr in der Milchbar neben der Mensa, Erlenring 5, 35037 Marburg. Informationsveranstaltung für alle an der Arbeit von attac interessierten mit folgenden Themen:

  • Was macht attac Marburg?
  • Was ist Globalisierungskritik?
  • Wie kann ich mitmachen?
  • Vorstellung der aktuellen Themen und Aktionen mit Kurzvorträgen und Diskussionen

Attac erklärt Attac ist ein wichtiger Bestandteil der neuen, globalisierungskritischen Bewegung. Wir wenden uns nicht gegen Globalisierung an sich, sondern ihre derzeitige Ausprägung, die sich ausschließlich an wirtschaftlichen Interessen orientiert. Wir zeigen Alternativen zum angeblich unausweichlichen Sozialabbau und zur Kommerzialisierung aller Lebensbereiche auf:

Die Welt ist keine Ware! Attac wirft die Frage nach wirtschaftlicher Macht und gerechter Verteilung auf und setzt sich für soziale Gerechtigkeit, Menschenrechte, Demokratie und umweltgerechtes Handeln ein.

aktionsorientierte Bildungsbewegung Attac versucht als gesellschaftliches Bündnis Gegenmacht zu den Kräften der globalen Märkte und deren politischen Organe zu sein. Eine Vielfalt von politischen Aktionsformen und Instrumenten sind dafür notwendig. Expertise, Aufklärung, Bildungsarbeit und Aktionen sind daher die wesentlichen Elemente der Arbeitsweise: Arbeitskreise, Publikationen, Infoveranstaltungen, Öffentlichkeitsarbeit, phantasievolle Performances, Demonstrationen und friedliche Aktionen des zivilen Ungehorsams gehören dazu.

Attac vor Ort Die inhaltliche Arbeit findet vor allem in den Arbeitskreisen AK Weltwirtschaft und WTO, AK Wachstumskritik und AK Globalisierung statt. Weitere Arbeitskreise können jederzeit gegründet werden. Attac Marburg bietet eine Plattform, sich in diesem Rahmen zu engagieren. Alle, die Interesse haben und aktiv werden möchten, laden wir zu unserem Infoabend ein.

Regelmäßige Treffen & Kontakt Plenum: Jeden letzen Mittwoch im Monat um 20:00 Uhr in den Räumen der GEW Marburg, Schwanalle 27-31, Zugang über Schwanhof
Kontakt:
Email: attac»massenmensch
Telefon: 06421-2824186

Globalisierung ist kein Schicksal! - Eine andere Welt ist möglich!


Ergebnis Es kamen leider nur 10 Personen, insofern war dieses Veranstaltung nicht sonderlich erfolgreich. Immerhin zeigten einige der BesucherInnen Interesse am AK Konsumkritik. Die anderen AKs oder Kampagnen konnten zumindest auf der Veranstaltung keine neuen Mitglieder gewinnen. Später kamen allerdings zwei Personen aufgrund diese Veranstaltung regelmäßig zum AK WuW.

Bolkesteinaktionstag in Marburg

 

Im Rahmen des europaweiten Aktionstags gegen die EU-Dienstleistungrichtlinie 'Bolkestein' informierten Attac und Ver.di in Marburg über die Folgen dieses neoliberalen Kahlschlagsprojekts. Um sich gegen die Folgen von Bolkestein zu schützen, hatte die Marburger Attacis orangene Warnwesten angezogen. Wir kamen mit vielen Menschen ins Gespräch, verteilten 350 Flugblätter und sammelten 50 Protestbriefe an die hessischen EU-Abgeordneten.

Flugblatt

Attac Marburgs Flugblatt zur Bolkesteinrichtlinie:

Briefe an Europaabgeordnete für Infostand

Folgende Briefe an MEPs legten wir aus. Bürger konnten diese mit ihrer Adresse und Unterschrift versehen und wir schickten diese dann ab.

MEP-Brief
MEP-Brief (PDF)
MEP-Brief (SXW) zum editieren
<small> SXW-Dateien editiert man mit OpenOffice, der Opensource-Alternative zu Word, die auch unter Linux läuft und die man kostenlos herunterladen kann</small>

Bilder

Hochauflösende Bilder erreicht man durch Anklicken der hier gezeigten verkleinerten Versionen.

Attac Stand 15.10.2005

Stand von Attac und Ver.di am 15.10.2005

Bolkestein Hammer

Der Bolkesteinhammer wird geschwungen.

Flugblattverteilung

Flugblattverteilung

Flugblattverteilung und Diskussion

Protestbriefe

Leute schreiben Protestbriefe an die hessischen EU-Abgeordneten.

NEUIGKEITEN

18.10. - Christian Felber am Fr. 3.11 auf der 2. Regionalkonferenz nachhaltig Handeln mehr

20.08. - Proteste "Ende Gelände" 3-5.11 Bonn/Rheinisches Braunkohlerevir mehr

20.08. - Globale Mittelhessen Eröffnung 26.1.2018 mehr

TERMINE

23.01
Treffen Attac Marburg mehr