Brennende Flüchtlingsheime, Angriffe auf Flüchtlinge ...

Gemeinsame Ziele — Verteilte Rollen

AfD, PEGIDA, NPD, Nazi-Gruppen ..

Anläßlich der Aktivitäten von AfD, NPD und Neo-Nazi-Gruppen in Rheinland-Pfalz, spricht der Soziologe und Publizist und Spezialist für die rechtsradikale Szene Andreas Kemper die Entwicklung der Neuen Rechten in den letzten Jahren: die Rollenverteilung und die Widersprüche zwischen den verschiedenen Akteuren.

Im Anschluß informieren wir über die Möglichkeiten / Planungen, sich gegen die rechten und nazistischen Aktionen zur Wehr zu setzen.

Die Veranstaltung wird getragen von: attac Mainz, DGB Rheinhessen-Nahe, Netzwerk Courage, Rosa-Luxemburg Stifung Rheinland-Pfalz, Heinrich Böll Stiftung Rheinland-Pfalz e.V., B.U.N.D. Rheinland-Pfalz, Ver.di Landesausschuss Migration Rheinland-Pfalz-Saarland, Linkswärts e.V., Ficko Magazin, ARAG Antirassistischer Arbeitskreis Mainz

 

... Donnerstag 19. Nov. 2015 19:00 Mainz,

Julius Lehlbach Haus, DGB, Kaiserstr. 26-30, 55116 Mainz

Julius Lehlbach Haus -- DGB Haus

Kein Platz für Ausländerfeindlichkeit und Rassismus!

in Mainz, Remagen, Weinheim

«Wir wollen ihnen sagen, kommt gar nicht erst», so knapp und deutlich hat Innenminister de Maizière die Botschaft an die Flüchtlinge formuliert, die von der nochmaligen Verschärfung des Asylgesetzes im September dieses Jahres ausgehen soll. 530 Unterkünfte für Flüchtlinge wurden bisher 2015 in Deutschland angegriffen, angesteckt, verwüs tet. Diese Anschläge und weitere Übergriffe gegen Flüchtlinge gehen nicht nur auf das Konto neo nazistischer Organisationen wie NPD, Dritter Weg und wie sie sonst noch heißen. Es gibt auch rückwärtsgewandte und nationalistische bürgerliche Zivilgesellschaft, die im Fernsehen und in Zeitungen, auf Straßen und Plätzen mit ausländerfeindlichen, mit rassistischen Ergüssen den Nährboden für diese Anschläge bilden. AfD, des PEGIDA ... sie sind das laute Echo einer Unkultur des «kommt gar nicht erst»

Am 21. November 2015 will die AfD in Mainz demonstrieren, am gleichen Tag will die NPD in Weinheim (nur knapp eine Stunde entfernt) ihren Bundesparteitag abhalten und Neo-Nazi-Gruppen auf den Rheinwiesen in Remagen aufmarschieren. Sie berufen sich auf die Meinungsfreiheit, um unter der Überschrift «Man wird ja noch sagen dürfen ...» ihre ausländerfeindliche und rassistische Hetze zu verbreiten. Wir sagen NEIN, sie dürfen es nicht sagen: Rassismus ist keine Meinung, Rassismus ist ein Verbrechen. Wir überlassen der NPD und der AfD nicht die Räume und Plätze. Machen wir den 21. November 2015 zu einem Tag des Willkommens für Flüchtlinge, gegen Ausländerfeindlichkeit und Rassismus! Keinen Millimeter für Neo-Nazis und Faschisten.

 hier der Flyer 

Mainz stellt sich quer!

Kein Platz für die AfD!

... Samstag 21.Nov. 2015 ab 16:00 Alte Universität (Gutenbergplatz)

Mainz Alte Universität

NEUIGKEITEN

16.01. - Attac ruft auf zu Bündnis-Demonstration "Wir haben es satt!" mehr

11.01. - Verfassungsbruch durch Hamburger Senat und Polizei beim G20-Gipfel mehr

11.01. - Verurteilung des LuxLeaks-Whistleblowers Deltour aufgehoben mehr

TERMINE

Keine Ereignisse gefunden.