Köln

Manche Zivilisten sind gleicher… / Politischer Sprengstoff und Kriegshetze 2.0.

Die westliche Politik trifft klare Unterscheidungen: Auf die Opfer der MH17 wird gezeigt, um sie politisch zu nutzen, von den zivilen Opfern des Gaza-Krieg wird der Blick weggerichtet.

Weitere Informationen auf der Debattenseite

Politischer Sprengstoff

17. Juli: Veranstaltung zum Klimacamp 2014 im Rheinischen Braunkohlerevier

19:30  im Allerweltshaus großer Saal (Körnerstraße 77)

Der Arbeitskreis Ökologie von Attac-Köln, SoVie (Kölner Gruppe gegen Braunkohle) und die Bürgerinitiative Tschö RheinEnergie informieren zum  diesjährigen Klimacamp und zum Stand des Widerstandes.

Herbert Sauerwein (Fotograf) zeigt Fotos der Klimacamps und der Waldbesetzungen (Kommentare von Emilio Weinberg), Alexis Passadakis (Attac-Rat) "Von Kopenhagen (2009) bis Paris (2015) - Die Klimagipfel, Michael Barg (Interventionistische Linke) "Kapital und Kohle. Anschließend offener Diskurs. mehr

Freitag, 18.7. Unterstützungsaktion zum Klimacamp Protest gegen Feinstaub und Braunkohletagebaue

Vom 26. Juli bis zum 03. August 2014 findet das diesjährige Klimacamp im Rheinland statt. Mehr zum Camp

In diesem Zusammenhang gab es in Köln eine Protestaktion gegen die Feinstaubbelastung unserer Luft geben. Die Riesenlunge (siehe Bild) war mit dabei.

19. Juli - Wir nehmen rechte Gewalt nicht hin!

Demonstration um 16°° in Siegen

Seit dem äußerst brutalen Überfall einer Gruppe Neonazis auf einen Siegener Studenten vor einigen Wochen ist es nicht zu leugnen: Siegen hat ein Naziproblem!

Attac-Köln unterstützt den Aufruf zur Demontration Mehr Infos

Großer Erfolg: RheinEnergie veröffentlich endlich die echten Zahlen!

In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Ökologie hat die Bürgerinitiative Tschö RheinEnergie es geschafft den Konzern zur Veröffentlichung der echten Zahlen über die Eigenproduktion von Strom aus Erneuerbaren Energien zu bewegen.

Schafft die(se) Fifa ab!

In Unterstützung der brasilianischen, sozialen Bewegung gegen die horrenden WM-Ausgaben von über 11 Milliarden Euro zulasten des brasilianischen Staates , die im Sozialetat fehlen, und gegen den Verlust von Fan-Kultur vor Ort und der Rolle der FIFA hierbei, anbei die folgenden Infos

in unserem Debattenteil.

Sonntag, 13. Juli: Infofahrt zur Waldbesetzung im Hambacher Forst

Treffpunkte: in Köln 11:20 S-Bahn Köln Ehrenfeld Gleis 2/ in Buir 12:00 am Bahnhof Fahrräder mitbringen ist gut, es wird aber auch vor Ort in Buir Mitfahrgelegenheiten mit PKWs geben. 

Der Hambacher Forst ist seit dem 26. Mai wieder von AktivistInnen besetzt. Weitere Informationen

TTIP - Veranstaltung in der Kölner Uni am 7. Mai

24. Mai Stoppt das TTIP ! Clubbahnhof Ehrenfeld

 Happening der Kölner Attac Gruppe im CBE 15°° - 20°°. 

Freier Eintritt!

Mit dabei diverse Künstler, mehr im Programm

Das zur Zeit verhandelte „Freihandelsabkommen“ TTIP zwischen den USA und der EU stellt trotz des wohlklingenden Namens einen Totalangriff auf Arbeits- und Sozialrecht, Umweltschutz und Demokratie dar. Hier soll ohne Rücksicht auf Verluste und hinter verschlossenen Türen die Welt für die Profitinteressen der „global Players“ passend gemacht werden.

Bericht über den Widerstand in Griechenland

Hervorragendes Radiofeature des BR!

20. Mai: Hochschulen in NRW - feindliche Übernahme aufgehoben?

18°° Uni Köln Raum S 56 Info und Diskussion zum Entwurf eines neuen Hochschulrahmengesetzes

  • Dr. Thomas Grünewald (Wi-Ministerium)
  • Agnes Kamerichs (Ak-Zivilklausel)
  • Thorsen Bultmann (Bund demokratischer Wissenschaftlerinnen)
  • Klaus Herman (Uni Köln)

17. Mai: Blockupy NRW Aktionen

Das Kölner NO-TTIP Bündnis fährt zu dem  Aktionstag am 17. Mai in Düsseldorf

Treffpunkt: 11:15 Hauptbahnhof, 11:31 Abfahrt Gleis 1.

Hambacher Forst wieder besetzt

Am 26. April wurde der Wald öffentlich neu besetzt.

Alle Infos gibt es hier

Zur Aktionärsversammlung von RWE fand eine Radtour von Köln aus statt.

Mehr dazu

Am 26. April gab eine Demonstration zum Jahrestag von Tschernobyl Fotos hier

Die "neue Friedensbewegung 2014" im rechten Fahrwasser ! ?

Positionen, Analysen und Auswirkungen auf der Debattenseite

13. Mai: Wohin steuert EUropa?

 - demokratische & soziale Antworten auf die Krise der EU

19:30 Naturfreundehaus Kalk, Kalkerkapellenstr. 9a

Die EU-Krise ist ökonomisch und sozial und auch politisch. 

Zur Diskussion darüber laden ein:

Veranstalter: Attac Köln, isl, IL Köln, Naturfreunde Köln, Griechenlandsolidaritätskomitee Köln (GSKK), RSB

Es wird letzte Infos zu den Blockupy-Protesten in diesem Jahr geben

15.Mai "NO-TIPP" Ein Fluch - kein Segen

Das Kölner Bündnis lädt zur Diskussion ein: 19°° im Bürgerzentrum Ehrenfeld, Venloerstr. 429.

mit: Thomas Hegenbarth (Piraten), Katharina Dröge (MdB, die Grünen), Fabio di Masi (Linken), Andreas Trennheuser (Mehr Demokratie), Beate Scheidt (IG-Metall) Moderation: Albrecht Kieser, Journalist

Mehr Infos im Flyer

An diesem Abend fällt der offene Treff/Plenum von Attac-Köln aus!

15. Mai: Umzingelungsaktion beim "EBS" in Brüssel und "Peoples Tribunal"

Am Do., den 15. 5. 2014, findet eine Umzingelungsaktion des "European Business Summit" EBS unter den Losungen:

Nein zur Austeritätspolitik!  Nein zu TTIP!  Für eine Demokratie von unten!  statt.

Näheres zur Umzingelung und zum Tribunal in Brüssel

Polizei nimmt in Brüssel 250 Demonstranten fest

Video zum Einsatz der Staatsmacht für einen Lobbyisten-Kongreß

Ein kurzes Video mit einigen zentralen Aussagen des People’s Tribunal on EU Economic Governance and the Troika".

7. Mai: TTIP: Walze der Marktliberalisierung

Prof. Dr. Rudolf Hickel:

Die "transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft" als Gefahr für Demokratie, Verbraucher und Beschäftigte

18°° Universität Hauptgebäude, Hörsaal II mehr dazu

Rosenmontag: Pappnasen-rotschwarz wieder dabei

Politischer Karneval- Verbindung von Spass und Agitation. Unser Motto:

Se spingkse wie jeck -

Mer spingkse zoröck

Treffpunkt Rosenmontag 9 Uhr am Kartäuserwall, Nähe Chlodwigplatz

Wer mitgehen möchte, findet die Liedtexte und weitere Informationen auf der Homepage der Pappnasen

Samstag, 1. März, 19 Uhr: Gegen TTIP im Jeisterzoch durch Kölle

Am Samstag ziehen wir mit dem Geisterzug durch die Strassen von Köln.

Unser Motto: TTIP- Der totale Horror. Wir freuen uns über Jede(n) der mit uns geht- denn auch im Karneval ist unser Motto: Eine andere Welt ist möglich. Den genauen Treffpunkt erfahrt Ihr in Kürze an dieser Stelle. 

Hier geht es zur offiziellen Homepage des Geisterzuges. Einladung PDF

Die Entfesselung der Hochschulen

In einer Veranstaltung des AK:BE am 31.1.2014 wurden am Beispiel der Hochschulgesetzgebung in NRW die Praktiken und Auswirkungen der neoliberalen Zurichtung des Bildungswesens aufgezeigt, analysiert und auf strategische Abwehrmöglichkeiten hin überprüft.

Zur Dokumentation

Solidarität mit den Textilarbeiterinnen in Kambodscha

Kundgebung vor der H&M-Filiale. Eine Gruppe in Deutschland lebender Kambodschaner ruft zum Boykott auf. Attac-Köln war dabei! 

Kein Mensch braucht blutige H&M-Produkte! 

Wir trauern um Ingrid Bischofs!

Ingrid in politischer Aktion

 

Unsere langjährige Mitstreiterin und Mitbegründerin von Attac Köln ist im Alter von 74 Jahren verstorben. Wir haben einen wundervollen Menschen und eine engagierte Aktivistin verloren.

Sie fehlt uns sehr.

Die Aktiven von Attac Köln

Neuigkeiten

28.05. Attac Aktionsakademie

Steyr. Österreich

mehr
24.05. Köln.
mehr
29.03. Attac Frühjahrsratschlag
mehr

.