Willkommen bei ATTAC Kiel - Über uns

Attac-Kiel trifft sich in der Regel:

- jeden 2. Mittwoch im Monat zu einem Abend mit thematischem Schwerpunkt
- jeden 4. Mittwoch im Monat zu einem Organisationsplenum 

um 19 Uhr in der PUMPE (Webseite und Anschrift) : Haßstr. 22 24103 Kiel , mehr Informationen finden Sie auf dieser Seite oder auf unserem Info-Flyer. Gäste sind immer herzlich willkommen!

Organisatorisches Plenum Aktuell

Kieler Stadtwappen

Vorweihnachtliches Organisatorisches Plenum von attac Kiel

Ort: "Die Pumpe" (GR. 2), Haßstr. 22, Kiel-Mitte
Termin: 14.12.2016, 19 Uhr

Wir wollen mit adventstauglicher Verpflegung einige wichtige organisatorische Dinge besprechen, bevor wird miteinander locker ins Gespräch kommen wollen (natürlich kommt Politik dabei nicht zu kurz!).  Bitte steuert zum Adventscafé einfach bei, was ihr an Essen und Getränken mögt (inkl. Geschirr und Besteck für euch selbst). Ein kleiner Bestand an Glühwein wird zur Verfügung stehen...

Themen:
CETA-Volksinitiative
Flassbeck-VA
Welche Schlüsse sind aus Trump zu ziehen? (thematisch)
gewünschte/geplante VA
Sonstiges
gemeinschaftliche Ziele/Projekte von attac

Podiumsdiskussion mit Prof. Heiner Flassbeck und Prof. Matthias Lücke

Was ist los in Europa-Plakat

WAS IST LOS IN EUROPA? Zusammenhalt unter sozialen und wirtschaftlichen Aspekten

Podiumsdiskussion mit Prof. Heiner Flassbeck und Prof. Matthias Lücke

Eine Kooperation zwischen Attac Kiel und der Hochschulgruppe Pluralist Economics Kiel an der Universität Kiel unterstützt vom DGB Region KERN (Region Kiel, Eckernförde, Rendsburg, Neumünster und Plön)

Bitte weitersagen und teilen! Flyer hier runterladen!

Thema:
Die Europäische Union und ihre Vorläufer galten lange Zeit als Ausdruck eines geeinten Europas, das für Frieden, Freiheit und Wohlstand steht. Schaut man auf die Entwicklungen besonders der letzten Jahre, wird deutlich, dass sich dieses Bild stark eingetrübt hat. Die Erschütterungen der Eu­rokrise, die verhärteten politischen Fronten im Zuge großer Fluchtbewegungen und der beschlosse­ne Austritt Großbritanniens aus der EU legen nahe, dass sich die Probleme, mit denen das europäi­sche Projekt konfrontiert ist, immer weiter anhäufen. Auf ökonomischer Ebene ringen große Teile der EU nach wie vor mit hoher Arbeitslosigkeit, schlechten Beschäftigungsperspektiven besonders für die Jugend, sowie mangelnden ökonomischen Aussichten.

Die ökonomischen Divergenzen innerhalb der Eurozone wiederum veranlassten den Wirtschaftsno­belpreisträger Joseph Stiglitz bereits zu der Aussage, dass der Euro womöglich aufge­geben werden müsse, „um das europäische Projekt zu retten.“ Das Erstarken von EU-skeptischen und nationalkon­servativen Parteien zieht dabei tatsächlich das europäische Projekt als Ganzes in Zweifel und macht deutlich, dass auch das Wertefundament unter den Entwicklungen wegzubre­chen droht. Was also ist los in Europa, droht der Zerfall? Und wenn ja, wodurch könnte er verhin­dert werden?

Podium:
Prof. Dr. Heiner Flassbeck war von 1998 bis 1999 Staatssekretär im Bundesministerium der Fi­nanzen und von 2003 bis 2012 Chef-Volkswirt bei der UN-Organisation für Welthandel und Ent­wicklung (UNCTAD) in Genf. Er ist Herausgeber der Online-Zeitschrift Makroskop.

Prof. Dr. Matthias Lücke ist seit 2003 leitender Wissenschaftler am Institut für Weltwirtschaft und beschäftigt sich mit Arbeitsmigration, Welthandel und Globalisierung. Er hat sowohl die UN, als auch die EU beraten und lehrt seit 2006 an der Kieler CAU, wo er 2011 Honorarprofessor wurde.

Moderation:
Prof. Dr. Roswitha Pioch (Politikwissenschaftlerin, Fachhochschule Kiel)

CETA in Brüssel unterzeichnet - Und wie geht es weiter?

CETA ist TTIP durch die Hintertür
Wer TTIP verhindern will, muss CETA stoppen!

1. PräSidenten unter sich

Am 30.10.2016 haben EU-RatsP Tusk, EU-KommissionsP Juncker und der kanadische P Trudeau (P=Präsident, alles Präsidenten, vgl. dazu Enzensberger unter (1)) ihre Unterschriften unter das umkämpfte Handelsabkommen CETA (EU - Kanada) gesetzt; nach dem Bestimmungen des Lissabonvertrages ist nun das EuropaParlament am Zuge. Die Beteiligung dieses (mit eingeschränkten (2) Kompetenzen bedachten) Parlaments am Ratifizierungsprozess ist vergleichsweise bescheiden: Die Art seiner Beteiligung ergibt sich aus den Art. 207 u. 208 des LissabonVertrages. Für CETA gilt das sog. ordentliche Gesetzgebungsverfahren; daraus folgt, dass es als EU-Abkommen der Zustimmung des EP (EuropaParlament) bedarf. In der mainstream-Presse wird berichtet, dass es im EU-Parlament einige Rangeleien gegeben hat, und zwar über die Frage, welche Ausschüsse des Parlaments mit CETA befasst sein sollen und welche nicht (3) oder ob vor der Abstimmung der Europäische Gerichtshof das Abkommen prüfen solle, wie es die Grünen oder Linken fordern. (so Spiegel Online v. 22.11. u.a.) Diese Anträge auf eine gründlichere Prüfung des Abkommens durch die Legislative wurden von der fetten Mehrheit der Christdemokraten, Konservativen und Sozialdemokraten abgelehnt. So realisiert sich die Stunde der Parlamente, wie die aktuellen Größen der SPD (Gabriel, Oppermann u.a.) lauthals im Vorfeld tönten... [Fortsetzung hier]

Bernd Zöllner, EU-Gruppe attac-kiel

Aktuelle Veranstaltungen

Termine in Kiel

Termine außerhalb Kiels und Schleswig-Holstein

21. Januar 2017 in Berlin
Demonstration
Wir haben es satt
Wenn Bayer Monsanto übernimmt, ChemChina mit Syngenta fusioniert und Dow Chemical DuPont schluckt, kontrollieren diese drei Konzerne mehr als zwei Drittel des weltweiten Pestizid- und Saatgutmarkts. Unter dem Motto "Wir haben es satt" werden zahlreiche DemonstrantInnen ihre Forderungen nach einer Agrar- und Ernährungswende auf die Straßen Berlins tragen. Attac ist seit vielen Jahren Mitveranstalter der Demonstration.

www.wir-haben-es-satt.de

bei unserem Ratschlag in Frankfurt haben wir beschlossen:
2017 sollen Gegenaktivitäten

zum G20-Gipfel am 7. und 8. Juli in Hamburg einen Kernpunkt des Engagements von Attac bilden.

Gemeinsam mit der ³G20 Plattform² planen  wir von der Attac PG G20
zum G20-Gipfel einen Aktionsdreiklang aus

- Alternativgipfel(5./6.7.)
- Aktionen Zivilen Ungehorsams(7.7.)
- Großdemonstration (8.7.)

Weitere Termine finden Sie hier 

Wir brauchen eine Vermögenssteuer!!!

Geldregen

Vermögenssteuer jetzt!

Warum? Zum Beleg die Reichtumsuhr:

Hier geht es zur Uhr

Diese zeigt die Vermögensverteilung in Deutschland an. Die Neoliberalen reden immer nur von Schulden und legitimieren damit ihre Verarmungspolitik. Betrachten wir einmal, was mit den Reichen geschieht. Die Uhr (s.o.) gibt einen Hinweis.

Austeritätspolitik oder wie die Demokratie dem Markt geopfert wird

Der Kampf gegen die Austeritätspolitik geht weiter. Die Wahlen in Portugal und Spanien geben eine deutliche Antwort: No

Übernommen auf "Aktuelles"

Oder auf eine kurze Formel gebracht: Wir erleben die marktkonforme Demokratie nach Merkel in ihrer brutalen Praxis. Und die Sozialdemokraten treffen wieder einmal eine historische Fehlentscheidung und trotteln den Marktradikalen hinterdrein. Den gesamten Artikel von Wollenhaupt können Sie hier lesen. 

NEUIGKEITEN

01.12. - Volksinitiative "SH stoppt CETA" erreicht 15.000 Unterschriften mehr

15.09. - Volksinitiative "SH stoppt CETA" gestartet! mehr

TERMINE

14.12
Orga-Plenum mehr

12.01
Podium mit Flassbeck und Lücke: WAS IST LOS IN EUROPA? Zusammenhalt unter sozialen und wirtschaftlichen Aspekten mehr