Straße der sozialen Gerechtigkeit im Dezember 2003


attac Veranstaltungsreihe Heißer Herbst

 

Flugblatt zur Veranstaltungsreihe (November 2003)

Cancun Aktionstag im September 2003

 

WTO-Aktionstag

Anlässlich der WTO-Ministerkonferenz in Cancun im Herbst 2003 veranstalten wir einen Aktionstag.

Evian

 

Willkommen auf unser Evian-Seite zum anstehenden G8-Gipfel!

Wir wollen auf den von wirtschaftlichen Interessen dominierten G8-Gipfel aufmerksam machen, der ohne Legitimation den weltpolitische Rahmen für die nächsten Jahre festlegt. Wir hatten das Glück, dass die Evian-Fahrradkaravane, die durch acht deutsche Städte führte, zu uns kam. Dieses Ereignis nahmen wir zum Anlass zu demonstrieren, informieren, mobilisieren und zu feiern. Bericht über die Station der Frahrradtour nach Eivan in Marburg in der MNZ, 30.5.2003

pic

Diese Seite wird fortlaufend ergänzt.

Bilder aus Evian:

Die G8 haben's sich gemütlich gemacht:

Evian Evian Evian

Unterstützung ist auch schon da:

Evian

... und hilft allen betroffenen ...

Evian

... z.B. mit diesen hier (Tranengaspatrone) ...

Evian

... während die Welt baden geht ...

Evian Evian Evian Evian Evian

... oder sich aufrafft und demonstriert ...

Evian Evian Evian

... und sich aktiv um die Abschaffung der WTO kümmert (Türschild) ...

Evian

... mehr & live (Berichterstattung): http://attac.info und http://de.indymedia.org!

Bilddatenbank

Marburger Gruppen mobilisieren gemeinsam nach Evian

attac Marburg hat mit einem breiten Bündnis nach Evian mobilisiert. Alle Gruppen, die sich beteiligen, tragen folgende Punkte bzw. werden in folgenden Zusammenhängen gemeinsam aktiv:

  1. Flugblatt: Auf nach Evian! || Entwurf
  2. Aufruf zur Demonstration am 27.5. in Marburg
  3. Beteiligung an Infoveranstaltung am 27.5. im Cafe Trauma
  4. Beteiligung an der Soli-Fete danach im Trauma - Geld wird zur Unterstützung der Zugfahrt nach Evian gesammelt

evian_logo

Ablauf

Wann? Was? Wo?
Sa, 24.5. Evian-Sendung auf RUM von blue velvet Äther
Di, 27.5.
dies sind nun die endgültigen Zeiten
8 Tage - 8 Gründe gegen G8-Fahrradtour
... kommt nach Marburg
ca. 18:00 Uhr geplante Ankunft der Fahrradtour
19:00 Uhr Empfang & Kundgebung
* Begrüßung
* GEW
* attac
* Radtour
Marktplatz
20:30 Uhr G8-Infoveranstaltung: "Weshalb in Evian protestieren?" Vorträge:
* Radtour: Ist die Flucht auf Steueroasen und Flucht aus Krisenländern vergleichbar? (Debatte zu Wirtschaftsflüchtlingen)
* DFG/VK: Militarisierung/Krieg
* Greenpeace
* AG Erwerbslose: Sozialabbau (angefragt)
* attac: "Evian: Wasser statt GATS"
* Weltladen: Gerechtigkeit und Weltwirtschaft (WTO: Agrarverhandlungen und Patentrechte, Entschuldungskampagne Entwicklungsländer, Sozial- und Umweltstandards)
* Radtour: IWF/Weltbank (vielleicht)
+ Infostände u.a. von amnesty
Cafe Trauma
ab 22:00 Uhr Party Cafe Trauma
Do, 29.5.
ca. 4:30/4:50 Uhr morgens
http://www.attac.de/marburg/grafiken/evian_zug.gif
Abfahrt des Evian-Zugs (1000 Personen)
Frankfurt a.M.
1.-3.6. G8-Gipfel Evian
Di, 3.6. Rückkehr des Evian-Zugs Frankfurt a.M.

Kontakt in Marburg

Zugtickets ab Di, 20.5. im Weltladen Am Markt 7 & evian»massenmensch
Mobilisierung AK WuW attac±mr±wuf¯AT¯yahoogroups
Party blue velvet blue±velvet±tm¯AT¯yahoogroups
Infoveranstaltung
Übernachtung der Fahrradkarravane
AK WuW attac±mr±wuf¯AT¯yahoogroups
Vernetzung zu anderen Gruppen
Andere Gruppen die mit mobilisieren wollen, meldet Euch bei uns!
AK WuW attac±mr±wuf¯AT¯yahoogroups

Infos zu Evian & Zug gibt's unter attac.de/evian


letzte inhaltliche Änderung durch tymm - Fragen zu den Evian-Seiten an kontakt¯at¯massenmensch

Irakkrieg

 

Auf dieser Seite sammeln wir Aktivitäten gegen den drohenden Irakkrieg in und um Marburg! Derzeit gibt's ständig neues - unseren aktuellsten Infos und Termine findet Ihr ...

Ergänzungen sind willkommen - schickt diese doch an kontakt AT massenmensch.de oder tragt sie auf der Terminseite ein!

aktuell

Redetexte zur Montagsdemo am 7.4.:

Hängt weiße Tücher aus den Fenstern!

Als Zeichen gegen den Krieg wurde auch in Marburg angeregt, weiße Tücher (z.B. Bettlacken) aus den Fenstern zu hängen. Das ist neben Demonstrationen ein stänig sichtbares Zeichen. In einem Wiesbadener Stadtteil war die Werbung dafür so gut, dass die Tücher nun das Stadtbild prägen (mehr dazu). Leider sieht man die Tücher in Marburg noch sehr selten...

Termine

Wann? Was? Wo? Details
montags, 17:00 Uhr Montagsdemo Treffpunkt: vor der Stadthalle Die Montagsfriedensdemonstration, wie sie spätestens seit Kriegsbeginn in vielen deutschen Städten stattfinden.
Mittwoch, 7.5., 18:00 Uhr Marburger Friedensgespräch vhs, Biegen-/Deutschhausstraße, Raum 103 Die Teilnahme ist kostenfrei. Weiter Infos zum Friedensgespräch. Falls der Termin nicht mehr aktuell, bitte auf unserer Terminseite schauen.

Nachrichten & Hintergrund

täglich  
Telepolis Nachrichten-Webseite, die jenseits der üblichen Berichterstattung Hintergründe beleuchtet
indymedia alternative Nachrichten - nur manchmal dogmatisch und attac feindlich
Hintergrund  
AG Globalisierung und Krieg bundesweite AG von Attac Deutschland
Kriegspropaganda ein Text von Chossudovsky zum Office of Strategic Influence und anderen Orwellschen Methoden

Aktive Gruppen & Protestformen

Marburger Friedensini Marburger Friedensinitiative "Nein zum Krieg!"
Das Marburger Friedensforum  
resist Initiative resist
AG Globalisierung und Krieg bundesweite AG von Attac Deutschland
Friedenskooperative Seite der bundesweiten Friedenskooperative
demo1502.de Seite zur Demo in Berlin

Letzte Änderung durch tymm

 

GATS Aktionstage im März 2003

GATS: Eine Gefahr für die öffentlichen Dienstleistungen!

Attac Marburg beteiligt sich an europaweiten GATS-Aktionstagen

Sa, 15.3. 11 Uhr, Marburger Marktplatz: Ankettaktion auf dem Marburger Marktplatz. Veranstalter: Attac Marburg. Bilder
Sa, 15.3. ab 10 Uhr, Marburger Marktplatz: GATS-Informationsstand von Attac Marburg auf dem Marktplatz. Veranstalter: Attac Marburg
Sa, 15.3. ab 11 Uhr, Luisa-Haeuser-Brücke: Aktion "Privatisierung der Luisa-Haeuser-Brücke". Veranstalter: Jugend-Attac
Sa, 15.3. ab 11 Uhr, vorraussichtlich Wasserscheide: Aktion "GATS geheimer Kuhhandel". Veranstalter: Jugend-Attac
Sa, 15.3. 2 Stunden vormittags, 1 Stunde am frühen Abend: attac Radio auf RUM zum GATS. Veranstalter: blue velvet
Mi, 19.3. 17:30 Uhr, Phil-Fak (es klappt!!): GATS-Infoabend. Parallele Vorträge zu GATS und Bildung, Wasser, Lobbymacht. Veranstalter: Attac Marburg, GEW, fsk, Weltladen

Resonanz und Rückblick

Folgende Bilder alt, neu dokumentieren unsere Aktionen! Die OP und MNZ berichteten.

Bundesweit waren die Aktionstage ein voller Erfolg: Berichte auf attac.de/gats. Der Bundestag schloss sich weitgehend unserer Kritik an: Antrag (PDF) und attac Presseerklärung.

Der GATS-Infoabend war inhaltlich ein Erfolg, jedoch leider vom Krieg so überschattet, dass recht wenig Teilnehmer da waren. Aus diesem Grund werden wir den Infoabend wahrscheinlich im Mai noch einmal wiederholen.

Derzeit entsteht in Zusammenarbeit mit der GEW eine vierseitige Marburger-GATS-Beilage, die Anfang Mai erscheinen wird.

Ablauf der Aktionstage

Unter dem Motto "Wasser gehört uns allen" kettete sich Attac Marburg am 15.3. um 11:00 Uhr an den Marburger Marktbrunnen. Mit dieser Aktion möchten wir auf den drohenden Ausverkauf öffentlicher Dienstleistungen, wie zum Beispiel der Wasserversorgung, im Rahmen des GATS aufmerksam machen. Jugend Attac führte in der Marburger Oberstadt (Wasserscheide) ein Aktionstheater auf, um gegen die undemokratischen Verhandlungen zum GATS zu protestieren. Auf der Louise-Haeuser-Brücke neben dem Cineplex wurden die Bürger über die vermeintliche Privatisierung dieser Brücke informiert, um hierdurch über die durch das GATS vorangetriebene Privatisierung von lebenswichtigen öffentlichen Dienstleistungen aufmerksam zu machen. Am gut besuchten GATS-Informationsstand am Marktplatz informierten sich viele Bürger über die Folgen und Konsequenzen dieses Abkommens.

Wer sich noch genauer über die Folgen des GATS informieren will, kann den GATS-Infoabend, veranstaltet von attac-Marburg, GEW, fsk und Weltladen besuchen. Er findet statt am Mittwoch, den 19.3.2003 um 17:00 Uhr in den Räumen der Geisteswissenschaftlichen Institute ("Phil-Fak"), Wilhelm-Röpke-Straße 6 um 17:30 Uhr. Geplant sind parallele Vorträge zu GATS und Bildung, Wasser und Lobbymacht der Konzerne.

Attac Marburg beteiligt sich mit diesen Aktionen an den bundes- und europaweiten Protesten gegen das WTO-Dienstleistungsabkommen GATS.

Bei den aktuellen Verhandlungen um das WTO-Dienstleistungsabkommen GATS geht es um die Liberalisierung sämtlicher Dienstleistungssektoren. Dies bedeutet, dass "Märkte" wie Bildung, Gesundheitswesen und Wasserversorgung für transnationale Konzerne geöffnet werden sollen. Das GATS wird unter Ausschluss der Öffentlichkeit verhandelt. Entscheidungen, die die EU trifft, sind dabei unumkehrbar, da einmal eingegangene Liberalisierungen praktisch nicht mehr rückgängig gemacht werden können.

"Derzeit wird hinter verschlossenen Türen der Ausverkauf unserer öffentlichen Dienstleistungen beschlossen und keiner weiß davon! Dabei wird beim GATS über Dinge entschieden, die jeden unmittelbar betreffen", so Timm Zwickel von Attac Marburg.

"Schon bald könnte auch die Stadt Marburg dazu gezwungen werden, entgegen sozialer oder ökologischer Grundsätze öffentliche Aufträge an fragwürdige private Unternehmen zu vergeben - schließlich muss WTO-Recht auch kommunal umgesetzt!", sagt Rabea Henze von Attac Marburg.

Das GATS betrifft sowohl Länder des Südens als auch des Nordens. Die ärmsten Entwicklungsländer leiden schon jetzt unter den Auswirkungen, die zum Beispiel der Verkauf der Wasserversorgung mit sich gebracht hat. Auch deutsche Kommunen geraten unter immer stärkeren Finanzierungsdruck und beginnen, ihre öffentliche Aufgaben an private Konzerne zu verkaufen. Soziale und ökologische Grundsätze wie Arbeitsplatzsicherung und Qualitätsauflagen geraten im Namen von Wirtschaftsinteressen unter Druck. Das GATS wird solche Prozesse noch weiter verstärken und unumkehrbar machen.

KONTAKT: AK WuW

Weitere Informationen zum GATS:


Letzte inhaltiche Änderung von tymm

NEUIGKEITEN

18.10. - Kongress: Ein Anderes Europa ist möglich, 5-7.10.2018 in Kassel mehr

03.04. - Soziale Krise und demokratischer Aufbruch in Spanien mehr

TERMINE

Keine Ereignisse gefunden.