EKU AG
Sie benutzen den veralteten Internet Explorer 6. Leider ist dieser Browser nicht in der Lage moderne Webinhalte richtig darzustellen. Bitte nutzen Sie eine kostenlose Alternative wie Mozilla Firefox oder Apple Safari

Für ein lebenswertes Klima weltweit!

 

In diesem Jahr geht das Klimacamp in Manheim bereits in die dritte Runde und wird dabei noch unterstützt vom Reclaim the Fields Camp. Vom 23.08. bis 01.09. sind alle Klimaaktivist_innen und Umweltbewegte eingeladen gegen RWE und das Rheinische Braunkohlerevier zu campen, Aktionen zu machen, sich und andere zu bilden und und und. Lest hier den Aufruf

Vom 28.08. bis voraussichtlich 08.09. wird ebenfalls in Manheim das Netzwerk von Kleinbäuerinnen und Kleinbauern Reclaim the Fields aus ganz Europa Halt machen und gegen die Zerstörung von fruchtbaren Böden aktiv werden. Um die Verquickung zwischen dem Energie- und dem Ernährungsthema deutlich zu machen, wurde ein spannender  Hintergrundtext  geschrieben. 

Die EKU AG ruft alle Attacies auf, sich ebenfalls am Klimacamp zu beteiligen und am Besten schon gemeinsam mit der Reclaim Power Tour radelnd anzureisen. Wir alle freuen uns auf einen lauten, starken, energiereichen und gemeinsamen Sommer gegen Braunkohle, gegen das vorherrschende (Energie)System und für ein lebenswertes Klima weltweit! 

Mehr Infos unter: klimacamp.ausgeCO2hlt.de

 

Außerdem:

Lausitzer Klima-und Energiecamp (Jänschwalde bei Cottbus): 

lausitzcamp.info

Wald-/Wiesenbesetzung im Hambacher Forst:

hambacherforst.blogsport.de

 

Juli 10, Tar Sands

17.07.10, Aktionstag "Stopp dem Ölsand-Abbau"

Eine Koalition von Umweltschutzorganisationen und engagierten Bürgern/Innen lenkte den Blick auf eines der weltweit schmutzigsten und zerstörerischsten Energiegewinnungsprojekte. Die Attac EKU-AG rief zur Unterstützung auf.

Mehr Informationen zu den Ölsänden (Tar Sands) hier

Neuigkeiten

21.08. 2.-6. September: Degrowth-Konferenz in Leipzig

Vom 2. bis 6. September findet in Leipzig die vierte internationale Degrowth-Konferenz für ökologische Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit statt. Im Mittelpunkt der Konferenz stehen konkrete Schritte für eine Gesellschaft jenseits von Wachstumszwängen. Neben wissenschaftlichen Debatten gibt es in Leipzig Raum für den Austausch zwischen Aktivist_innen und wirtschaftlichen Pionier_innen sowie für künstlerische Ansätze zum Thema. Es werden aktuelle Forschungsergebnisse sowie konkrete Projekte und Politikvorschläge vorgestellt, ausprobiert und diskutiert. Die Degrowth-Konferenz 2014 in Leipzig ist Teil eines internationalen Veranstaltungszyklus: bislang gab es 2008 in Paris, 2010 in Barcelona und 2012 in Venedig sowie in Montreal Degrowth-Konferenzen.

mehr
11.07. RWE setzt Grundstückseigentümer_innen unter Druck
mehr
07.05. 10. Mai: Energiewende-Demo in Berlin
mehr

.