Globalisierung und Ökologie

Globalisierung und Ökologie

„Der Klimawandel ist nicht nur ein Umweltproblem, sondern eine Frage der Gerechtigkeit und eng mit den Strukturen der kapitalistischen Globalisierung verwoben. Unser Ziel ist es, einerseits eine globlisierungskritische Sicht auf die Klimapolitik zu entwickeln, Widersprüche in aktuellen Klimadaten aufzudecken und Lösungswege aufzuzeigen sowie andererseits gesellschaftlichen Druck aufzubauen, damit eine andere und gerechtere Klima- und Umweltpolitik Realität wird.“  

Aktuell setzen wir uns mit der Umsetzung der Vereinbarungen der Klimakonferenz in Paris 2015 auseinander.   Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.   Termine: Die AG Globalisierung und Ökologie trifft sich regelmäßig jeden ersten und jeden dritten Donnerstag im Monat, um 19:30, in der Schnittstelle 5, Am Kirchgarten 1, Mainz.    

Kontakt

Monika Schäfers: 0177-7395069, attac@monika-schaefers.de 

Wolfgang Schäfer: 06131-2157829, wolfgang.attacmz@gmx.de  

Der Fairführer - eine Einladung zum Guten Leben

Die derzeit global noch dominierende Form des Wirtschaftens befriedigt unsere tatsächlichen und vermeintlichen Bedürfnisse in rasant zuneh-
mender Weise zu Lasten unserer natürlichen Lebensgrundlagen und unter Missachtung sozialer Mindeststandards. Unsere alltägliche „Schnäppchenjagd“ bewirkt immer mehr Elend weltweit und einen nie da gewesenen Raubbau an den bereits drastisch zur Neige gehenden Ressourcen („peak oil – peak everything“).Doch es gibt bereits heute sehr konkrete Möglichkeiten, dieser „Selbstzerstörungs-Ökonomie“ der globalen Konzerne gemeinsam ein anderes Konsumverhalten entgegenzusetzen und dadurch an Lebensqualität zu gewinnen1 Als kleinen Beitrag dafür, solche Möglichkeiten noch leichter in Anspruch nehmen zu können, haben wir für Sie zusammen mit der Fachstelle für Gesellschaftliche Verantwortung, Evangelisches Dekanat Mainz und mit Transistion Town Mainz einen globalisierungskritischen Einkaufsführer erstellt

Fairführer herunterladen

NEUIGKEITEN

07.12. - Starker Anstieg von geheimen Steuerdeals zwischen Regierungen und multinationalen Unternehmen in EU mehr

02.12. - GLOBAL GERECHT ist die Alternative zu Freihandel, Protektionismus und Nationalismus mehr

01.12. - Stopp TiSA! Internationale Demonstration am Sonntag in Genf mehr

TERMINE

Keine Einträge gefunden