Attac-Reutlingen Nachrichten http://www.attac-netzwerk.de/ Nachrichten von Attac-Reutlingen de Attac-Reutlingen Nachrichten http://www.attac-netzwerk.de/fileadmin/tt_news_article.gif http://www.attac-netzwerk.de/ Nachrichten von Attac-Reutlingen TYPO3 - get.content.right http://blogs.law.harvard.edu/tech/rss Tue, 19 Sep 2017 17:07:00 +0200 Von Reutlingen und Tübingen zu den Europäischen Aktionstagen nach Frankfurt, 17.-19.5.2012 http://www.attac-netzwerk.de/index.php?id=1226&no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=5963 Attac Reutlingen mobilisiert für die "Maifestspiele": Busfahrt am Samstag, 19.5.2012
  • Abfahrt um 8 Uhr, Busbahnhof Tübingen
  • Abfahrt um 8:30, Alter Busbahnhof Reutlingen (gegenüber Kaufhof)
  • Rückkehr aus Frankfurt gegen 21 Uhr.
Fahrkartenpreise: Ermäßigt 10 €, Normal 15 €, Solipreis 20 €

Kontakt und Fahrkartenbestellung /-verkauf: über Attac Tübingen - attac-tuebingen[at]gmx.de Kontakt Attac Reutlingen: Johann - johannkuttner[at]aol.com Weitere Infos: siehe http://www.attac-netzwerk.de/reutlingen/aktuell/]]>
Reutlingen reutlingen@attac.de Sat, 28 Apr 2012 16:59:00 +0200
Ankündigung: Update Inhalte Homepage http://www.attac-netzwerk.de/index.php?id=1226&no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=5735 Ankündigung: Update der Homepage-Inhalte. Vielleicht hat es der eine oder die andere schon... Update der Homepage-Inhalte. Vielleicht hat es der eine oder die andere schon bemerkt: Unsere Homepage ist hinsichtlich unserer aktuellen Themenschwerpunkte, Aktivitäten, Aktionen und deren sporadische Dokumentation nicht so ganz auf dem Laufenden. Das soll sich in Bälde ändern. Zumindest ein wenig und so weit es die knappe Zeit dafür überhaupt zulässt... ;-) Bitte etwas Geduld! 4.2.2012 / NK]]> Reutlingen reutlingen@attac.de Sat, 04 Feb 2012 20:45:00 +0100 Aktionssamba - Rhythms of Resistance http://www.attac-netzwerk.de/index.php?id=1226&no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=5512 Gründung einer Aktionssamba-Gruppe in RT/Umgebung AKTIONSSAMBA - Rhythms of Resistance - auch in Reutlingen und Umgebung? Aktionssamba versteht sich als eine Form des kreativen politischen Widerstandes. Rhythms of Resistance (kurz: RoR) ist ein Netzwerk politischer Trommelgruppen, die Demonstrationen oder direkte Aktionen unterstützen. Neugierig und willens, eine solche Gruppe in Reutlingen (und Umgebung) mit zu gründen? :-) Meldet Euch bei Natalie: natipatti [at] gmx.de / Tel. 0176-50212577 Infos zu RoR: http://www.rhythms-of-resistance.org/ (Stand: 08.11.2011)]]> Reutlingen reutlingen@attac.de Tue, 08 Nov 2011 21:37:00 +0100 Castorblockade im Süden am Samstag, 6.11.2010 http://www.attac-netzwerk.de/index.php?id=1226&no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=4443 Der Castortransport soll am Samstag 6. November die deutsch-französische Grenze in der Nähe von... Castorblockade im Süden - am Samstag, 6.11.2010 in Kürze steht wieder ein Castortransport nach Gorleben an. Dieser soll am Samstag 6. November die deutsch-französische Grenze in der Nähe von Karlsruhe überqueren. Auch aus der Region Reutlingen wollen Menschen gegen diesen Transport und die dahinterstehende Energiepolitik protestieren und sich dem Castor in den Weg stellen. Es gibt eine organisierte, friedliche Blockadeaktion. Darüber hinaus ist es aber auch wichtig, dass möglichst viele Menschen in der Nähe der Blockade protestieren und die Blockierenden mit ihrer Anwesenheit unterstützen und so auch Polizeikräfte binden. Wer dabei sein will, findet nähere Infos unter www.castor-suedblockade.de Wer mit anderen gemeinsam nach Karlsruhe fahren will melde sich unter: arbeitmachtarbeit@gmx.de

Hier der Aufruf zur Aktion:


Anfang November soll wieder ein Castortransport nach Gorleben rollen. Wir werden mit einer großen, gemeinsamen Gleisbesetzung den Castor stoppen!
Nicht erst in Gorleben, sondern schon hier im Süden!

Sei dabei, blockiere, demonstriere!


Was wir tun: Wir besetzen die Strecke. Wir hindern den Castortransport an der Weiterfahrt.
Wir wollen, dass viele Menschen sich uns anschließen. Dabei erklären wir uns solidarisch mit allen Aktionen, die keine Menschen gefährden. Wir laden ganz bewusst auch alle diejenigen ein, die uns einfach nur dabei unterstützen möchten.

Warum wir handeln: Atomkraft ist gefährlich, unsozial und monopolistisch. Es gibt kein sicheres Endlager für Atommüll und es kann auch nie eines geben!
Atomkraft ist eine Sackgasse. Atomkraft ist die Geldquelle der Energiekonzerne auf Kosten von Umwelt und Menschen. Atomkraft schafft Abhängigkeiten und undemokratische Strukturen. Die Energiewende ist nur ohne Atomkraft möglich.

Was wir wollen: Stilllegung aller Atomanlagen ohne Wenn und Aber und zwar sofort!
Keine weiteren Atommülltransporte!
Konsequenter Umstieg auf erneuerbare Energien! Energiewende jetzt!

Beteilige Dich an der Blockade: Bringe Deine Freundinnen und Freunde, Bekannten und Verwandten mit!
Informiere Dich auf der Website, wie Du Dich vorbereiten kannst. www.castor-suedblockade.de]]>
Veranstaltungs- oder Aktionshinweis Aktion/ Protest/ Demonstration/ Veranstaltung Reutlingen reutlingen@attac.de Sun, 24 Oct 2010 13:33:00 +0200
Reutlinger Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21 gegründet http://www.attac-netzwerk.de/index.php?id=1226&no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=4293 Reutlinger Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21 gegründet! Nachdem sich schon seit einiger Zeit... Reutlinger Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21 gegründet! Nachdem sich schon seit einiger Zeit verschiedene Gruppen, Organisationen und Einzelpersonen an den Protesten gegen Stuttgart 21 beteiligt, Infostände organisiert und am 12.08.2010 erstmals einen Schwabenstreich auf dem Reutlinger Marktplatz gemacht haben, haben sich nun Engagierte und Interessierte zum Reutlinger Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21 zusammengefunden. Montags und Donnerstags trifft sich das Bündnis zum Schwabenstreich um 19 Uhr. Samstags sind die Aktiven so regelmäßig wie möglich mit einem Infostand in der Stadt (an wechselnden Orten) präsent. Weitere Infos gibt es auf der Homepage des Bündnisses: http://www.rt-s21.de ]]> Reutlingen reutlingen@attac.de Wed, 08 Sep 2010 00:00:00 +0200 Widerstand gegen Stuttgart21 - "Schwabenstreich" http://www.attac-netzwerk.de/index.php?id=1226&no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=4213 Auch in Reutlingen findet ab sofort jeden Abend um 19 Uhr auf dem Marktplatz ein "Schwabenstreich"... nun auch in Reutlingen allabendlich Menschen zum

"Schwabenstreich"

zusammen, um gegen das Wahnsinnsprojekt Stuttgart21 zu protestieren:

Jeden Abend, um 19 Uhr auf dem Markplatz in Reutlingen!

Bringt Instrumente, Tröten, Pfeifen, Topfdeckel mit: Zeug, mit dem sich 1 Minute lang Höllenlärm erzeugen lässt! ************ http://www.kopfbahnhof-21.de/ http://www.bei-abriss-aufstand.de/ http://www.parkschuetzer.de/ ************ Hier der Aufruf zum SCHWABENSTREICH von Walter Sittler und Volker Lösch vom 26.7.2010: Stuttgart, 26.Juli 2010

Liebe Gegner von Stuttgart 21

Aufgrund der Ankündigung in der Urlaubszeit mit dem Teilabriss des Bonatz-Baus zu beginnen, möchten wir – Walter Sittler und Volker Lösch - einen SCHWABENSTREICH initiieren, der sich täglich zur gleichen Uhrzeit wiederholen soll, um Kräfte zu bündeln, eine höhere Präsenz zu erreichen, die Identität der Protestierenden zu stärken, und um den Widerstand gegen Stuttgart 21 für die gesamte Öffentlichkeit hörbar und sichtbar zu machen.

Der Ausdruck Schwabenstreich bezeichnet “eine wagemutige Handlung, die gewisse intellektuelle Fähigkeiten voraussetzt, und in der Regel einen vorteilhaften Ausgang für den Handelnden hat.”

Nach dem Vorbild der argentinischen Bevölkerung, die 2002 mit leeren Töpfen, Pfannen, Löffeln, Deckeln und weiterem Lärm verursachenden Geschirr auf die Straße ging, um gegen die Regierung zu protestieren, nach dem Vorbild der iranischen Regimegegner, die täglich auf den Dächeren Teherans ein bestimmtes Lied sangen, möchten wir unseren Protest ab Freitag den 30.7. jeden Abend um 19 Uhr – 60 Sekunden lang – in der ganzen Stadt hör und sichtbar machen.

Für diese Aktion braucht es keine Vorbereitung, keine Anmeldung, kein Treffen und keinen spezifischen Ort, man kann sie überall in der Stadt draußen durchführen, jeder kann mitmachen, und jeder kann seine Widerstandsform selber wählen.

Möglich ist das Hupen mit dem Auto, das Tröten einer Vuvuzela, das Benutzen von Trillerpfeifen, das Schlagen gegen Kochtöpfe, das Beschallen mit lauter Musik, das Läuten von Kirchenglocken, Schreien, Singen, chorisches Skandieren und vieles mehr. Man kann sich per SMS ztusammenfinden, Flashmobs durchführen usw.

Startpunkt ist immer 19 Uhr, wenn im Radio die Nachrichten beginnen. Die Aktion kann täglich mehr Mitmacher finden, sie sollte draußen durchgeführt werden, und den fragenden Umstehenden danach erklärt werden.

Wir laden alle Gegner von Stuttgart 21 ein, sich am Mittwoch, den 28.7. um 18:45h am Stuttgarter Rathaus zu versammeln, wo Walter Sittler und Volker Lösch den geplanten ERSTEN SCHWABENSTREICH öffentlich vorstellen werden, und um ihn dann zum ersten Mal gemeinsam durchzuführen.

Bringt alle möglichen Gegenstände mit, die Krach machen. Die erste “Lärmperformance” muss Eindruck hinterlassen – und soll Lust auf mehr machen!

Das kurze Treffen wird nicht länger als 19:15 Uhr dauern.

Ab Freitag – damit am Donnerstag das Vorhaben in ausreichendem Maße angekündigt werden kann – soll der SCHWABENSTREICH dann täglich stattfinden – in der ganzen Stadt, an allen möglichen Orten, von so vielen wie möglich getragen.

Bitte weitersagen, weitermailen, herumsprechen ! Die Aktion wird nur dann erfolgreich sein, wenn sehr viele mitmachen!

Hinweis an den Bürgerchor :

Der Bürgerchor trifft sich bereits um 18 Uhr an der Jubiläumssäule auf dem Stuttgarter Schloßplatz. Wir verabreden dort unsere “Lärmaktion” – (Einteilen der Gruppen, kurzes Anproben) und gehen dann gemeinsam zum Rathausplatz.

Herzliche Grüße von
Walter Sittler und Volker Lösch
]]>
Veranstaltungs- oder Aktionshinweis Reutlingen reutlingen@attac.de Thu, 12 Aug 2010 18:02:00 +0200
EILT! - Verfassungsbeschwerde gegen ELENA http://www.attac-netzwerk.de/index.php?id=1226&no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=3813 Attac Reutlingen unterstützt die Verfassungsbeschwerde gegen ELENA und ruft zur Beteiligung daran... Attac Reutlingen unterstützt die

Verfassungsbeschwerde gegen ELENA

("ELektronische EntgeltNAchweis"), die von FoeBuD e.V., AK Vorrat, AK Zensur und ChaosComputerClub am 14. März auf den Weg gebracht wurde. Wir rufen zu massenhafter Beteiligung daran auf!

ACHTUNG, EILT!

Die Frist für (Online-)Mitzeichnung und Versand der Vollmachten für die Beschwerdeführer läuft am 25. März 2010 ab! Nachstehend der Text des E-Mail-Aufrufes vom FoeBuD zur Beteiligung an der Sammelbeschwerde; viele weitere Infos finden sich auf den Seiten der InitiatorInnen, v.a.: FoeBuD e.V. AK Vorrat

----- Weiterleitung einer Email von FoeBuD e.V. <mail@foebud.org> -----

Mitmachen bis 25.3.: Verfassungsbeschwerde gegen ELENA

Die Bürgerrechts- und Datenschutzorganisation FoeBuD e.V. ruft zur  Unterzeichnung einer Verfassungsbeschwerde gegen ELENA auf. ELENA, der  "ELektronische EntgeltNAchweis" bedeutet, dass seit Anfang Januar jeden Monat persönliche Daten aller Arbeitnehmer an eine zentrale Datenbank gemeldet werden. Unter diesen detaillierten Daten sind viele hochsensibel, einige (etwa die Gründe für eine Kündigung) auch subjektiv.

Alle Betroffenen (also alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer) können bis zum 25. März 2010 Vollmachten unterzeichnen, um sich an der Verfassungsbeschwerde gegen diese gigantische Datensammlung zu beteiligen. Die Teilnahme ist kostenfrei, zur Refinanzierung wird um Spenden gebeten.

Das Online-Formular zum Unterzeichnen und weitere Informationen finden Sie unter:
https://petitionen.foebud.org/ELENA [1].

Die Verfassungsbeschwerde wird am 31. März 2010 beim  Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe eingereicht werden. Die Zeit drängt, da das Gesetz am 1. April 2009 in Kraft trat und für  Verfassungsbeschwerden eine Jahresfrist gilt. Je mehr Menschen sich beteiligen und je schneller sie dies tun, um so besser!

Mit dieser Verfassungsbeschwerde will der FoeBuD e.V. die  "Vorratsdatenspeicherung von Sozialdaten" namens ELENA stoppen. Die zentrale Datenbank mit sensiblen Arbeitnehmerdaten muss gelöscht  werden. Je mehr Menschen sich an der Verfassungsbeschwerde beteiligen, desto deutlicher die Botschaft an Politik und Verfassungsgericht, dass  die Bürger eine  Vorratsdatenspeicherung ihrer Arbeitsstunden, Krankheitstage, Urlaubstage, etc. strikt ablehnen.

Nach dem Urteil des Verfassungsgerichts vom 2. März 2010, mit dem eine Vorratsdatenspeicherung nur ausnahmsweise für legal erklärt wurde, rechnet der FoeBuD e.V. mit hohen Erfolgsaussichten für die Beschwerde gegen ELENA.

Weitere Informationen zu ELENA erhalten Sie auf den Seiten zur  Verfassungsbeschwerde: [2] und im Flyer des Arbeitskreises gegen  Vorratsdatenspeicherung: (.pdf zum Download [3]), den Sie gedruckt auch im Shop des FoeBuD bestellen können:[4].

Über den Materialversand des FoeBuD e.V. können die Flyer auf Papier zum Auslegen bezogen werden. Der Flyer eignet sich besonders, um ihn an Verwandte, Freunde und Bekannte weiterzureichen, denn auch deren Daten könnten in der ELENA-Datenbank gespeichert werden.

Bei "Monitor" auf WDR gab es einen sehenswerten Beitrag zu ELENA [5].

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit für Bürgerrechte und Datenschutz
mit einer Spende! [6]

[1] https://petition.foebud.org/ELENA
[2] https://petition.foebud.org/FoeBuD/informationen-zu-elena
[3] http://wiki.vorratsdatenspeicherung.de/images/Elena-15.pdf
[4] https://shop.foebud.org/product_info.php?pName=flyer-elena-p-471
[5] http://www.wdr.de/tv/monitor/sendungen/2010/0107/elena.php5
[6] https://www.foebud.org/spende


Freundliche Grüße
    //Rena Tangens 6 padeluun, FoeBuD e.V.


P.S.: Jede Spende hilft!

FoeBuD e.V. & Big Brother Awards Deutschland
Marktstr. 18 D-33602 Bielefeld  Tel:  0521-175254, Fax: 0521-61172
Mail: mail@foebud.org  Web: www.foebud.org www.bigbrotherawards.de

Spenden: Konto 2129799, Sparkasse Bielefeld, BLZ 480 501 61
Online spenden:  https://www.foebud.org/spende/

----- Ende der Weiterleitung -----

]]>
Datenschutz Reutlingen reutlingen@attac.de Thu, 18 Mar 2010 20:36:00 +0100