Neuigkeiten vom Trojanischen Pferd

Das Trojanische Pferd reitet weiter

„Es gibt sie offenbar noch. Auch auf dem Hunsrück! Menschen, die wie einst Don Quijote, mit ihrem Pferd tapfer und unerschrocken gegen Riesen ankämpfen. Wie das literarische Romanvorbild, das vor fast genau 400 Jahren erschien, tauchen sie in allen Ecken des Hunsrücks auf!“

So, oder so ähnlich könnten die Reaktionen in den regionalen Medien zu unseren aktuellen Aktionen klingen.

Unter dem Motto "Regionale Märkte ausbauen statt Weltmärkte ausbeuten" waren wir zuletzt auf den Kunst- und Handwerker-Märkten in Schlierschied und Herrstein präsent.

In vielen interessanten Gesprächen konnten wir die Marktbesucher über die Geheimverhandlungen zu den "Freihandelsabkommen" TTIP und CETA informieren.

Waren die Gegner des Don Quijote seinerzeit nur Windmühlen, die der Held in seiner Verwirrtheit für gefährliche Widersacher hielt, so handelt es sich bei unseren Zielen um höchst reale und mächtige Gegner. Doch im Gegensatz zum tragischen Helden, der seinerzeit nur einen etwas einfältigen und Esel berittenen Helfer an seiner Seite hatte, können wir auf eine breit gefächerte Unterstützung setzen.

Als Teil des weltweit agierenden Globalisierungs-kritischen Netzwerks Attac, fordern wir, unterstützt von Gewerkschaften, Sozialverbänden, Kirchen und vielen anderen Menschen- und Bürgerrechts-Organisation in ganz Europa und den USA, einen Abbruch der Geheimverhandlungen und eine öffentliche Debatte über deren Inhalte!

Dennoch erscheint vielen unser Kampf wie ein Anreiten gegen Windmühlenflügel. Es ist eine unleugbare Tatsache, dass die politisch Verantwortlichen in Brüssel sowie den Regierungssitzen diesseits und jenseits des Atlantiks sich bisher von der breiten Kritikerfront offenbar in keiner Weise beeindrucken lassen. Ungeachtet des organisierten Protests, setzen diese weiter darauf, die Verhandlungsinhalte geheim zu halten und das Thema in der öffentlichen Diskussion klein zu reden.

Und das mit Erfolg, denn kaum jemand, den wir darauf ansprechen, hat bisher etwas von TTIP, CETA und TISA gehört!

Die beantragte Europäische Bürgerinitiative zu TTIP und CETA wurde am 11. September von der EU Kommission kurzerhand abgelehnt. Die Begründung hierfür war, dass weder die Bürger noch die Parlamente in der EU für die anstehenden Entscheidungen zuständig seien und daher auch nicht dazu befragt werden dürfen.

Doch auch davon lassen wir uns nicht den Schneid abkaufen!

Am 11. Oktober werden wir im Rahmen der Europaweiten Proteste gegen TTIP mit unserem Holzpferd auf dem Gutenberg-Platz in Mainz, mit voraussichtlich vielen Weggefährten, eine öffentliche Bürger- und Parlamentsdebatte um die brisanten Wirtschaftsabkommen einfordern!

Aktuelle Presserklärung zur TTIP-Aktion auf der Lott

Pressemitteilung der ATTAC Gruppe Hunsrück-Nahe

 

Was verbirgt sich in diesem trojanischen Pferd?

 

Was hinter den geheimnisvollen Buchstaben TTIP, CETA und TISA?

 

 

Hinter verschlossenen Türen führt die Eu-Kommission und mit ihr die deutsche Regierung Verhandlungen mit den USA, Kanada und anderen Staaten  über umfassende  Abkommen um  so genannte "Frei"- handelszonen zu schaffen. Unter dem Deckmantel des freien
Waren - und Dienstleistungsverkehrs sollen gesellschaftliche Errungenschaften abgebaut und politische Gestaltungsmöglichkeiten massiv eingeschränkt werden.
Internationale Konzerne sollen vor Schiedsstellen gegen Staaten klagen können, wenn sie ihre Gewinnerwartung durch politische Maßnahmen eingeschränkt sehen.
 
Darüber informierte die ATTAC - Gruppe Hunsrück-Nahe auf dem LOTT- Festival im Hunsrück!
 
Über die Gefahren dieser so genannten "Frei"-handelsabkommen für
 
-  die demokratischen Rechte von Bürgerinnen und Bürgern
-  die Löhne und sozialen Rechte von Menschen
-  die politischen Entscheidungen z.B. der Kommunen
-  den Verbraucherschutz
-  den Umweltschutz
-  kleinere und mittlere regionale Betriebe
-  die demokratische Rechtsstaatlichkeit
- die Landwirtschaft und unsere Lebensmittel
-   .......
 
 

 

Noch können die Vorhaben gestoppt werden. Gemeinsam mit Menschen aus ganz Europa, den USA, Kanada u.a. setzen wir uns dafür ein!
Wer sich interessiert, sich näher informieren oder mitmachen möchte:
 
 http://www.attac-netzwerk.de/hunsrueck-nahe  mail: hunsrueck-nahe@attac.dehunsrueck-nahe@attac.de

 

hunsrueck-nahe@attac.de

Neuigkeiten

Keine Artikel in dieser Ansicht.

TERMINE

Keine Einträge gefunden