In Kürze

Die Solidarische Landwirtschaft Heilbronn ist eine Gruppe von Menschen die sich zusammen gefunden haben, weil sie etwas verändern möchte.
Die Industrialisierung der Landwirtschaft und unserer Nahrung darf so nicht weiter gehen.

Wir wollen nicht weiter dazu beitragen, dass Böden, Tiere und Landwirte ausgebeutet werden. Alternativen sind möglich, darum werden wir jetzt aktiv.

Wir streben eine solidarische Kooperation mit einem Hof oder einem Verbund von Höfen an,

  • um qualitativ hochwertige Lebensmittel zu erhalten,
  • die Umwelt zu schützen und zu bewahren,
  • unsere Versorgung zu sichern;
  • einen Bezug zur Landwirtschaft und zum Landwirt wieder zu gewinnen,
  • und um die regionale Landwirtschaft zu unterstützen.

Langfristig stellen wir uns eine Vollversorgung vor - zu fairen Bedingungen für alle Beteiligten.

Wir haben Gespräche mit einem Kooperationspartner begonnen mit dem Ziel, im neuen Jahr konkret mit unserer Solidarischen Landwirtschaft in Heilbronn zu starten.

Treffen und Kontakt

Wir treffen uns regelmäßig jeden vierten Donnerstag im Monat um 19:30 Uhr in den Frauenräumen in der Zigarre, Achtungstr. 37, Heilbronn.

! Achtung ! Termine können sich kurzfristig ändern. Die aktuelle Terminübersicht findet sich auf der Seite der Solidarischen Landwirtschaft Heilbronn !

Interesse? Melden Sie sich bei uns einfach über: solawi.hn(at)gmail.com oder über das attac-Kontaktformular

Initiative Heilbronn und Umgebung

Vieles in unserer Gesellschaft muss sich ändern. Dies scheint immer mehr Menschen klar zu werden, da ein „So-weiter-wie-bisher“ uns immer wieder und immer neue Krisen beschert.

Mensch und Natur werden um des Profit Willens ausgebeutet und die Lebensgrundlagen künftiger Generationen verspielt.

Es liegt geradezu in der Luft und ist zum Greifen nah, dass es in den verschiedensten Bereichen neuer Formen des Umgangs mit der Natur und eines anderen Umgangs der Menschen untereinander bedarf.

Wir sind eine Gruppe von Menschen, die in einem begrenzen Bereich auf eine Änderung hin arbeitet, die auf der Suche nach einem solidarischen Miteinander zwischen Erzeuger und Verbraucher ist.

Unsere Motivation

  • Wir schätzen das Engagement und Interesse von Menschen in der Landwirtschaft für unsere Ernährung und für deren Umgang mit der Natur.
  • Wir suchen eine Landwirtschaft, die im Einklang mit der Natur wirtschaftet und die Arten- und Sortenvielfalt von Tieren und Pflanzen schützt und bewahrt. Tiere geben ihren Beitrag zum Kreislauf der biologischen Bewirtschaftung eines Hofes und gehören für uns somit zur Gemeinschaft von Pflanzen und Menschen.
  • Wir möchten Erzeugnisse mindestens aus ökologischem Anbau, lieber aber mit Bioland oder Demeter-Qualität.
  • Wir suchen nach einer Wirtschaftsweise, die die Lebensgrundlage für zukünftige Generationen erhält und dazu beiträgt dem Wachstumszwang zu entgehen.
  • Wir sind der Überzeugung, dass diese Wirtschaftsweise  nicht auf Konkurrenz und auf Profitorientierung ausgerichtet sein darf, sondern auf Solidarität gegründet sein muss – auf Solidarität sowohl zwischen den Abnehmern   der Erzeugnisse untereinander als auch zwischen Abnehmern und Produzenten.
  • Wir möchten wissen wohin unser Geld geht und woher unsere Produkte kommen.
  • Unser Denken ist global und auf Zukunftsfähigkeit ausgerichtet, unser Handeln ist verantwortlich und konzentriert sich auf lokale und regionale Lösungen.

 

Mitmachen!

Wir suchen sowohl interessierte Bäuerinnen und Bauern oder Gärtnerinnen und Gärtner als auch interessierte Verbraucher. Erste lockere Kontakte sind bereits geknüpft.  Wir freuen uns über aktive Mitstreiter, die Spaß und Interesse an einer Ausgestaltung unseres Vorhabens haben, die unserer Initiative entspricht und die mit uns über die verschiedenen Möglichkeiten und Ansichten diskutieren.

Wir suchen aber auch Menschen, die sich eine spätere Mitgliedschaft in unserer Initiative vorstellen können und die uns auf dem Weg der Umsetzung begleiten.

Melden Sie sich bei uns, es könnte eine spannende Sache werden.

Schreiben Sie uns über unser Kontaktformular

Weitere Informationen

NEUIGKEITEN

29.09. - Mama Illegal (Film: 06.10. - 20:00) mehr

05.09. - Bedingungsloses Grundeinkommen - Was würden Sie arbeiten, wenn für Ihr Einkommen gesorgt wäre? mehr

06.07. - Bedingungsloses Grundeinkommen mehr

TERMINE

Keine Ereignisse gefunden.