Gender AG
Sie benutzen den veralteten Internet Explorer 6. Leider ist dieser Browser nicht in der Lage moderne Webinhalte richtig darzustellen. Bitte nutzen Sie eine kostenlose Alternative wie Mozilla Firefox oder Apple Safari

Herzlich Willkommen bei der Gender AG von attac Deutschland!

Globalisierung hat ein Geschlecht - globalisierungskritische Bewegungen auch!

 

Die Gender AG unterstützt die folgende Veranstaltung:

 

Rezensionen zum Buch "Schneewittchen rechnet ab" finden sich hier:

Tageszeitung Junge Welt, 27.12.2013:

http://www.jungewelt.de/2013/12-27/022.php

Blog satzbauwerk, ohne Datum:

http://blog-satzbauwerk.de/2014/01/06/buch-tipps-anders-arbeiten-authentizitat-zwischen-normen-und-konformitat

Blog Mädchenmannschaft, 21.11.2013:

http://maedchenmannschaft.net/schneewittchen-rechnet-ab-feministische-oekonomie-fuer-anderes-leben-arbeiten-und-produzieren

 

Unser Buch zur Tagung "Schneewittchen rechnet ab" im November 2012 ist zum 30.09.2013 erschienen! Mehr zum Buch und zur Tagung findet ihr auf unserem Tagungsblog

Bestellt werden kann das Buch auch im Attac-Webshop.

 

 

Infos zu den aktuellen Protestbewegungen findet ihr hier! 

 

Die bundesweite Gender AG hat sich aus unterschiedlichen Anregungen, dem Wunsch nach inhaltlicher und struktureller Auseinandersetzung mit  geschlechtsbedingten Rollenbildern und (Hetero-)Sexismus innerhalb und außerhalb von attac gebildet und ist seit März 08 als bundesweite Arbeitsgruppe tätig. 

Wir gehen davon aus, dass sich geschlechterbedingte Rollenzuweisungen - trotz aller politischen Aufklärung und Reflektion - auf allen Ebenen der Gesellschaft entdecken lassen und möchten uns anhand von "Gender" als Analysekategorie mit dieser Thematik auseinandersetzen. Da wir davon ausgehen, dass sich das Individuum nicht klar von der Gesellschaft trennen lässt, interessieren uns die Wechselwirkungen zwischen Individuen (Mikroebene), den gesellschaftlichen Institutionen (Mesoebene) und den gesellschaftlichen Strukturen (Makroebene) in ihrer Wechselwirkung. 

Jeder Mensch ist von seinen Annahmen über Geschlechterrollen und Stereotypen geprägt - manchmal mehr oder minder unbewusst (habitualisiert) - und trägt dieses auch in seine Umwelt, in die Gesellschaft und in die politische Arbeit hinein. Diese wollen wir hinterfragen und bearbeiten!

Unsere Arbeitsinhalte und Ziele sind

 

  • Nutzung von "Gender" als Analysekategorie, um geschlechterbedingte gesellschaftliche Strukturen aufzudecken

  • Bildungsauftrag/Aufklärungsarbeit bezüglich der kulturhistorisch gewachsenen Geschlechterbilder und deren gesellschaftlichen Auswirkungen

  • regionale und internationale Vernetzung mit verschiedenen gesellschaftlichen Akteuren zu diesem Thema 

  • gesellschaftspolitische Verankerung des Themas durch gezielte Öffentlichkeitsarbeit

  • Analysen über die politische Instrumentalisierung von Geschlechterrollen in der neoliberalen Rhetorik

  • Vernetzungsaktivitäten mit Arbeitsgruppen innerhalb von attac zu dem Thema Gender in allen Arbeitszusammenhängen

  • Einsetzen für Geschlechtergerechtigkeit auf allen Ebenen der Gesellschaft

Wer Interesse an unserer bundesweiten Liste hat, der/die kann sich eintragen unter: https://listen.attac.de/mailman/listinfo/gender 

 



Neuigkeiten

10.03. Pressemitteilung der Gender-AG zum 100. Internationalen Frauentag

Geschlechterpolitik der Bundesregierung ein Armutszeignis

mehr
24.02. The 55th session of the Commission on the Status of Women (UN)
mehr
22.02. Ägypten: Protest gegen Verfassungskommittee ohne Frauen
mehr

.