Freiburg

Montag, 14. September, 20:00 Uhr

Informationsstelle Peru, Caritas international und dem Eine Welt Forum Freiburg:

Informationsveranstaltung zur Wasserproblematik

Der Referent wird Mourik Bueno de Mesquita sein: er arbeitet beim Centro Bartolomé de las Casas in Cuzco (Peru) und ist Fachmann für Thema Wasserprobleme in den Andenländern. Das genaue Thema werden wir noch mit ihm ausmachen. Es wird u.a. um die Frage Wassergerechtigkeit, internationale Hintergründe des Wasserproblems in den Andenländern (Minenwirtschaft, Agrarexporte..) und den Klimawandel gehen, der die Wasserknappheit dort verstärkt.

Dienstag, den 15. September 2015, von 18.30 bis 21.30 Uhr

vierte Dialogveranstaltung für den Perspektivplan der Stadt Freiburg

im Paulussaal, Dreisamstraße 3, Freiburg.

Im Mittelpunkt des Abends steht die Frage, welcher Leitidee die zukünftige Stadtentwicklung folgen soll. Welche Stadtstruktur passt am besten zu Freiburg und an welchen räumlichen Merkmalen kann die Stadtentwicklung anknüpfen? „Starke Verbindungen“, „Identitätsstiftende Parks“ oder „Lebendige Ränder“ – im Dialog mit den Teilnehmenden wird diskutiert, wo die zukünftigen Schwerpunkte der Siedlungs- und Freiraumentwicklung in Freiburg liegen sollen.

http://www.perspektivplan-freiburg.de/

TOP:

Begrüßung
Bürgermeister Prof. Dr. Martin Haag
Zwischenfazit – wie lief der bisherige Planungsprozess?
Perspektivplan und Wohnraumbedarf – welche Weichen werden gestellt? Was wurde von den bisherigen Anregungen der Bürgerschaft aufgegriffen?
Drei Denkrichtungen – Ansätze für eine neue Stadtstruktur
Präsentation der Vorschläge des Planerteams mit anschließendem Marktplatz für Anregungen und Ideen der Stadtgesellschaft

Zwischen dem 1. und 15. Oktober 2015

Europäische Märsche aus ganz Europa nach Brüssel

(Märsche, lokale Aktionen und Veranstaltungen)

--------------------------------------------------------

 

Aktionstage gegen TTIP, CETA und TPP

dezentrale Aktivitäten in Europa und Nordamerika um den 10. Oktober

mit dem Aufruf, sich den Protesten in Brüssel anzuschließen

Um mehr zu erfahren: www.trade4people.org

--------------------------------------------------------

 

Vom 13. bis 17. Oktober: No-TTIP Camp in Brüssel

https://campnottip.noblogs.org/

Samstag 10. Oktober 2015

globaler Aktionstag gegen TTIP

Motto "TTIP & CETA STOPPEN! ­ Für einen gerechten Welthandel!"

mehr: http://www.attac.de/kampagnen/freihandelsfalle-ttip/aktionen/1010-grossdemo/

Der DGB in Südbaden organisiert Busse nach Berlin.

Sonderzüge nach  Berlin

Für Freiburger kommen zwei Züge in Frage: ab Frankfurt (s.u. Zug 3) und ab Bruchsal oder Mannheim (Zug 4).

15. - 17. Oktober

„Oxi! Basta! Enough! Build another Europe!“

Aktionstage am 15., 16., und 17. Oktober in Brüssel

Anfang Oktober werden Menschen aus ganz Europa zu Märschen nach Brüssel aufbrechen, wo bei europaweiten Aktionstagen vom 15. bis 17. Oktober unter dem Motto "Oxi! Basta! Enough! - Baut ein anderes Europa!" der Widerstand gegen die Austeritätspolitik im Mittelpunkt steht. Attac beteiligt sich an den Protesten und organisiert unter anderem eine zivilgesellschaftliche Schuldenkonferenz mit.

Siehe dazu auch (Seite 22) "Sand im Getriebe" 

Oxi! Basta! Enough! Bauen wir ein anderes Europa auf! NEIN zu Austerität, Armut, TTIP, Rassismus und Korruption! JA zur grenzenlosen Solidarität!

--------------------------------------------------------

 

15. Oktober 2015

 

Ankunft der Europäischen Märsche in Brüssel

Umzingelung des Gipfels des EU-Rates

gegen TTIP und Sparpolitik: eine Reihe von gewaltlosen politischen Aktionen


16. Oktober 2015

Tag der Europäischen Bürgerkonferenzen in Brüssel:

- Bürgerkonferenz zum Thema Schulden

- Auswirkungen des Sozialdumpings auf die Gesellschaft

- Steuergerechtigkeit und Steueroasen in Europa (tbc)

- TTIP, CETA (tbc)

- Austerität und Migrationen (tbc)

- Klimagerechtigkeit braucht Systemwechsel (tbc)

- World Food Day Conference (tbc)


Den ganzen Tag in Namur (http://rwlp.be )

Demonstration, Debatten und kulturelle Aktivitäten, um die Armutsfalle zu brechen


Abend

Europäische Versammlung in Brüssel

«Ein Europäisches OXI – Wir bauen unsere Alternativen!»


17. Oktober 2015

Internationaler Tag für die Beseitigung der Armut


Europäische Demonstration in Brüssel

«Austerity = Armut! Wir bauen ein anderes Europa! »

 

Aufruf fuer Oktober in Bruessel version vom 19 August komp

Samstag 24.10.2015 in Hannover

wachstums­kritische Tagung

Gutes Leben – ohne Armut und Klimakollaps!

Mehr zum Programm und über die Referent·inn·en findet ihr hier:

> http://www.attac.de/wachstumskritik/24-10

Donnerstag 12.11.2015 um 19 Uhr

Wie geht es weiter mit dem Klima ?

VHS Freiburg

Um die heutige Lebens- und Wirtschaftsweise fortzusetzen, werden
immer mehr ökologische und finanzielle Schulden, immer grössere Risiken eingegangen, (z B Fracking, climate engineering) zu Lasten der Zukunft. Was kann man vor Ort tun, um dem Klimawandel entgegenzuwirken ?

Initiativen wie Transition-Towns, Alternatiba, Uni-SamstagsForum versuchen Stadtviertel, Städte aus der Abhängigkeit von fossilen Energieträgern zu befreien. Initiativen wie die Solidarische Landwirtschaft, GartenCoop, Reparaturcafés, Attac u.v.m geben die Möglichkeit aktiv zu werden.

Referenten: Peter Obrecht, Ursula Mazouz

Montag 30. November bis 11. Dezember 2015 in Paris

UN-Klimakonferenz in Paris 2015

Artikel in Wikipedia:
https://de.wikipedia.org/wiki/UN-Klimakonferenz_in_Paris_2015

--------------------------------------------

Website Kampf ums Klima: hier

--------------------------------------------

kritische Informationen dazu:

http://klimadiplomatie.de/

--------------------------------------------

BUND:

http://www.bund.net/themen_und_projekte/klima_und_energie/internationale_klimapolitik/un_klimakonferenzen/

jeden Dienstag auf Radio Dreyeckland

radio%attac

 

Sendezeit: Jeden 1. Dienstag um 19 Uhr (Wiederholung am Mittwoch um 11 Uhr) und jeden 4. Mittwoch des Monats um 16 Uhr

Magazin von Radio Attac Österreich zu Themen des ATTAC-Netzwerkes.

Wird in Österreich wöchentlich, als halbstündiges Magazin produziert, wir strahlen zwei Magazine hintereinander aus.

 

Wandelkalender

hier findet ihr den Wandelkalender Freiburg,

ein neuer Typ Online-Kalender, mit einem Megafon-Effekt - Termine nur
einmal eingeben, damit sie an vielen Stellen veröffentlicht werden.
Entstanden aus dem Netzwerk "Freiburg im Wandel".

.