ab Samstag 23.04. - 09.07.16, 10.30 -12:45 Uhr

Samstags-Forum  Regio Freiburg  
für MitbürgerInnen-Studierende-Vereine 

>>Programm April - Juli 2016 Reihe 22   

Energie-Klima-Umwelt  

Wie wollen wir leben? 
Green City, ECO-Region & global Probleme, Pioniere, Vorbilder verstehen und mitmachen  
Eintritt frei 

Vorträge 10.30 -12:45 

Universität Freiburg i.Br.  Stadtmitte, Kollegiengebäude 1, Platz der Universität 3  Hörsaal 1015

Homepage: >>http://www.ecotrinova.de/index.php

Sa. 04.06.2016, 09.00 Uhr – 17.30 Uhr

TTIP & Co. - Wem nützt Freihandel?

Mittwoch, 8. Juni 2016, 19.00 Uhr

Solidarität ist unteilbar

Gemeinsam gegen Armut und Flüchtlingselend

8. Politisches Nachtgebet

Mittwoch, 8. Juni 2016, 19.00 Uhr

Dietrich Bonhoeffer-Gemeindezentrum, Bugginger Straße 42, Freiburg

 

attac, Bonhoeffer-Gruppe, Christen für den Sozialismus, ESG, pax christi

 

Die vielen Menschen, die zurzeit auf der Flucht vor Krieg, Verfolgung und Armut bei uns ankommen, lösen mitunter Ängste bis hin zu Neid und Wut bei Teilen der einheimischen Bevölkerung aus. Besonders diejenigen, die selber in prekären Verhältnissen leben, auf staatliche Hilfe angewiesen sind oder günstigen Wohnraum benötigen, fürchten, dass die Integrationskosten für die Geflüchteten die ohnehin stets knappen öffentlichen Kassen zusätzlich belasten. Sie fürchten, dass dieses Geld dann nicht mehr für sie selbst, also für die Arbeitslosen und Alten, aber auch für die benachteiligten Stadtteile und strukturschwachen Regionen, in denen sie leben, zur Verfügung stehen könnte.

Welche dieser Ängste sind berechtigt und welche sind unabhängig von den Geflüchteten „hausgemacht“, also politisch gebilligt oder gar gewollt? Welches sind Gründe, dass sich Menschen auf den Weg zu uns machen? Wo werden die Armen in unserer Gesellschaft und die Geflüchteten gegeneinander ausgespielt oder ihre Situation für politische Zwecke missbraucht?

An diesem Abend wollen wir darüber miteinander ins Gespräch kommen, unsere Ängste und Vorbehalte vor Gott bringen und ihn um seine Weg-weisende Kraft hin zu einem solidarischen Miteinander bitten; in dem Bewusstsein, dass Gott jedem Menschen ein Leben in Fülle verheißen hat.

Das 8. Politische Nachtgebet in Freiburg findet im Rahmen der Feierlichkeiten zu „50 Jahre Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde“ statt. Weitere Informationen und Veranstaltungen dazu auf >>http://bonhoeffer.evangelisch–in-freiburg.de

Donnerstag, 16.06.16, 18.00 ‐ 20.30 Uhr

GEW und DGB gegen Rechts
für eine offene und zivilcouragierte Gesellschaft

Hetze gegen Flüchtlinge und Demonstrationen rechter und neonazistischer Gruppen, Parteien und Politiker/innen gehören längst auch in Baden‐Württemberg zum Alltag. Mit der "Alternative für Deutschland" (AfD) ist eine rechte Partei in mehrere Landtage – auch im Ländle – eingezogen. Parteivertreter/innen geben sich zwar moderat, und doch arbeiten Parteimitglieder zuweilen offen mit Rechtsradikalen und Pegida zusammen. Dazu gehört z.B. laut Badischer Zeitung vom 05.04.16 auch ein Freiburger Rechtsanwalt, Burschenschaftler und AfD‐Politiker, der an rechtsradikalen Feiern bei seiner Burschenschaft teilgenommen haben soll.
In dem Vortrag werden verschiedene rechtsgerichtete Gruppen und Parteien vorgestellt. Außerdem wird der Frage nachgegangen, wie eine sinnvolle Vorgehensweise gegen sie aussehen kann. In der Diskussion besteht Gelegenheit für Nachfragen und Ideen gegen Rechts.
Janka Kluge, Landessprecherin der VVN‐BdA (Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes ‐ Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten), beschäftigt sich seit fast 40 Jahren mit neonazistischen Gruppen und rechten Parteien in Deutschland. Neben einer ausgeprägten Vortragstätigkeit veröffentlicht
sie auch regelmäßig Artikel zu dem Themenbereich.
Mitglieder der Schülermitverantwortung (SMV) der Lessing‐Realschule Freiburg stellen mit ihrem Verbindungslehrer Jürgen Grässlin, Träger zahlreicher Preise für Frieden und Zivilcourage, das bundesweite
Projekt "Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage" vor.

Referentin: Janka Kluge, Landessprecherin VVN‐BdA
Ort: Neues DGB‐Haus, Friedrichstr. 41 – 43, Freiburg
Zeit: Donnerstag, 16.06.16, 18.00 ‐ 20.30 Uhr


Ohne Anmeldung, offen auch für Nichtmitglieder
Veranstaltung in Kooperation mit dem DGB
GEW Kreis Freiburg
Claudia Meissner, Sanne Burke und Jürgen Grässlin
sowie DGB Stadtverband FR, Werner Siebler
Die Veranstaltung wird rechtzeitig vor dem EM‐Spiel Deutschland‐Polen enden

Samstag den 24. September

Es geht weiter! 6 Demos zeitgleich im September

Logo Demo Stop TTIP CETA

Im Herbst will die EU-Kommission Fakten schaffen und CETA, das Handelsabkommen mit Kanada unter Dach und Fach bringen. Auch kommen die Verhandlungen um <abbr>TTIP</abbr> in die heiße Phase.

Deshalb ist es höchste Zeit, unseren Protest weiter zu verstärken. Mit Demonstrationen in mindestens sechs Städten werden wir am Samstag den 24. September ein starkes Zeichen setzen.

Merken Sie sich den Termin vor und seien Sie dabei in

  • Berlin,
  • Frankfurt/Main,
  • Hamburg,
  • Köln,
  • München oder
  • Nürnberg.

(Mehr Städte sind möglich.)

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.ttip-demo.de.

 

 

jeden Dienstag auf Radio Dreyeckland

radio%attac

Sendezeit: Jeden 1. Dienstag um 19 Uhr (Wiederholung am Mittwoch um 11 Uhr) und jeden 4. Mittwoch des Monats um 16 Uhr

Magazin von Radio Attac Österreich zu Themen des ATTAC-Netzwerkes.

Wird in Österreich wöchentlich, als halbstündiges Magazin produziert, wir strahlen zwei Magazine hintereinander aus.

Wandelkalender

hier findet ihr den Wandelkalender Freiburg,

ein neuer Typ Online-Kalender, mit einem Megafon-Effekt - Termine nur
einmal eingeben, damit sie an vielen Stellen veröffentlicht werden.
Entstanden aus dem Netzwerk "Freiburg im Wandel".

NEUIGKEITEN

18.05. - Bundesregierung trickst bei Schiedsgerichten mehr

01.05. - TTIP - Leaks mehr

01.05. - Bilder vom 1.Mai am Stühlinger Kirchplatz: mehr

TERMINE

Keine Termine gefunden