Regelmäßiges

Plenum: Am dritten Dienstag jedes Monats ab 19:30 Uhr im Tagungsraum (Café) in der Fabrik, Habsburgerstraße 9.

Nächster Termin: am 15.08.2017 

Das nächste Plenum am 15.8. dient der Vorbereitung des Regionaltreffens.

>> Mehr 


Attac - offener Themenabend: Jeden vierten Dienstag im Monat 19:30 Uhr ebenfalls im Tagungsraum (Café) in der Fabrik, Habsburgerstraße 9.

nächste Termine:

nächster Themenabend am Dienstag, den 22. Aug 2017 fällt aus wegen Sommerferien

Thema: ?

Der Klima -Themenabend ist im September oder Oktober.

>> mehr


>> Eine Erklärung: Was ist Attac?

>> Broschüre Was ist Attac?

>> Unsere Gruppe in der BZ im Juli 2014


Aktuelles: TTIP (CETA, TiSA) - NoG20

Attac lehnt sinnlose Zerstörung ab

Hamburg, 8. Juli 2017 Das globalisierungskritische Netzwerk Attac nimmt wie folgt Stellung zu den Ereignissen der vergangenen Nacht in Hamburg:

"Attac hat mit den sinnlosen Zerstörungen der vergangenen Nacht in Hamburg nichts zu tun und lehnt sie ab. Es gibt einen klaren Konsens in unserem Netzwerk, dass von Attac-Aktivitäten keine Gewalt ausgeht.

Wir verstehen gut, dass die von den Zerstörungen betroffenen Anwohnerinnen und Anwohner in Hamburg aufgebracht sind. Zugleich kritisieren wir die vorangegangen massiven Polizeiübergriffe und Einschränkungen der Versammlungsfreiheit in Hamburg."

Außerdem hat attac zu häufig gestellten Fragen, die in den letzten
Tagen das Bundesbüro erreichten, eine Antwortliste erstellt:

http://www.attac.de/kampagnen/g20-in-hamburg/haeufige-fragen/

----------------------------------------------------------------------------------------

 

einige anregende Kommentare und Hintergrundinfos als links aus SZ, Die Zeit und TAZ.

http://www.sueddeutsche.de/politik/prantls-blick-grundrechte-sind-kein-abstrakter-kokolores-1.3580097

http://www.sueddeutsche.de/politik/protestforscher-ueber-g-chaos-die-strategie-der-polizei-ist-kolossal-gescheitert-1.3579457

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-07/g20-hamburg-krawalle-polizei-rechtsstaat-erik-marquardt-gastbeitrag

https://www.taz.de/!5430923

https://www.taz.de/!5426779


G20 Gipfel in Hamburg:

es gibt mehrere Demos und Protestaktionen:

Am 2. Juli auf nach Hamburg zur G20-Protestwelle!

Anfang Juli treffen die Staats- und Regierungschefs der wichtigsten Industrie- und Schwellenländer in Hamburg zum G20-Gipfel zusammen. In Zeiten von zunehmendem Nationalismus ist internationale Kooperation dringend nötig, um Hungersnöte, Ungleichheit, Klimawandel, Kriege und Vertreibungen zu bekämpfen. Doch die bisherige neoliberale Politik der G20 ignoriert diese globalen Probleme und liefert keine Lösungen. Deshalb rufen wir in einem breiten zivilgesellschaftlichen Bündnis für Sonntag, den 2. Juli, zu einer Protestwelle nach Hamburg auf. Gemeinsam fordern wir:

Gerechten Welthandel schaffen – Klima retten – Soziale Ungleichheit bekämpfen – Demokratie stärken!

Kurz vor dem G20-Gipfel streiten wir für die Demokratie und eine progressive Politik. Wir wollen die Globalisierung im Sinne der Bürger*innen gestalten.

Zwei Monate vor der Bundestagswahl fordern wir einen Politikwechsel. In der Hafenstadt Hamburg lassen wir zu Lande und zu Wasser eine Protestwelle von zehntausenden Menschen entstehen.

>>mehr hier

Anreise: >https://www.g20-protestwelle.de/anreise/ - external-link-new-window "Opens external link in new window">>>https://www.g20-protestwelle.de/anreise/

Offener Brief von G20-AktivistInnen aus aller Welt an die BürgerInnen der Hansestadt
>>http://docs.dpaq.de/12292-offener_brief-_hamburg.pdf


Attac-Aktivitäten zum G20-Gipfel 2017

Global gerecht statt G20!

>>mehr hier


unten findet Ihr den ersten Attac G20-Newsletter.

Er wird zukünftig in unregelmäßigen Abständen erscheinen.
Wenn Ihr in Sachen G20-Protesten stets auf dem Laufenden bleiben wollt, tragt Euch in den Newsletterverteiler ein!
Am einfachsten geht das hier:
>> http://www.attac.de/kampagnen/g20-in-hamburg/startseite/
Einfach auf der Seite links-mittig im Kästchen Eure Mailadresse eintragen und anschließend ins Postfach gucken und die Mail bestätigen.


aus Junge Welt vom 03.01.2017 / Kapital & Arbeit / Seite 9

ATTAC bläst zum Angriff

Steueroasen, Geldwäsche, Ausbeutung des Südens: Globalisierungskritiker stellen Proteste gegen G 20 ins Zentrum der Aktivitäten.

>>http://www.jungewelt.de/2017/01-03/044.php


CETA-Klage:

Teilerfolg vor dem Bundesverfassungsgericht

mehr dazu:

>> Eil-Antrag abgewiesen, CETA wird im Hauptsacheverfahren behandelt, wichtige Leitplanken festgelegt

Spiegel:

Beschluss zum Freihandelsabkommen Karlsruhes knallharte Bedingungen für Ceta

Deutschland darf dem umstrittenen Freihandelsabkommen Ceta vorläufig zustimmen - das haben die Verfassungsrichter entschieden. Doch die Bedingungen, die sie stellen, sind strenger als gedacht.

>>weiter

>> mehr Demokratie

>> Campact

>>euractiv


17.09.2016

320.000 fordern Aus für CETA und TTIP!

Demonstrationen großartiger Erfolg der freihandelskritischen Bewegung

+ 70.000 in Berlin + Hamburg 65.000 + Köln 55.000 + Frankfurt am Main 50.000 + Leipzig 15.000 + Stuttgart 40.000 + München 25.000

>>weitere Informationen auf der attac-homepage


Hintergründe zu TTIP (CETA, TiSA)

- Transatlantische Freihandelsabkommen - >> mehr


Unser neuer 54-sekündiger Erklärspot gegen TTIP & CETA

samt Demowerbung
- Download kinotaugliche Fassung: http://we.tl/Z9FQIOsBWM
- Auf Youtube: https://youtu.be/8I5EpAOAHNI


 

Und weiter geht´s:Freiburg wird TTIP - frei!

Auf dieser Webseite findet sich ein Überblick über aktuelle und potentielle "TTIP-freie Zonen" sowie ein Musterantrag und weitere Arbeitshilfen, um auch in Eurer Kommune die politische Debatte zu TTIP zum Thema zu machen.

 

           

 

Attac Freiburg ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden

Datenschutzabkommen "Safe Harbour" ungültig!

Der Europäische Gerichtshof hat das Datenschutzabkommen "Safe Harbour" der EU mit den USA für ungültig erklärt:
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/europaeischer-gerichtshof-erklaert-safe-harbor-abkommen-fuer-ungueltig-a-1056366.html

Safe Harbour 2.0 heißt jetzt Privacy Shield!

netzpolitik.org: von am 02. Februar 2016

Die EU-Kommission hat in Brüssel bekannt gegeben, dass man mit der US-Regierung eine Einigung beim neuen Anlauf für Safe Harbour Regeln geschafft habe. Dazu gehört laut Justizkommissarin Vera Jourová eine jährliche Evaluierung und die USA versprechen uns schriftlich, dass der Datenschutz auch durch NSA & Co besser gewährleistet werden soll.

>>weiter

Ein Sieb als Schutzschild

Privacy Shield heißt die neue EU-Regelung zum Datentransfer in die USA. Sie beruht auf den schriftlichen Zusagen eines Lügners, die NSA-Überwachung einzuschränken.

 

 

NEUIGKEITEN

16.08. - NAFTA-Neuverhandlungen zwischen Kanada und den USA mehr

13.08. - CETA tritt am 21. September provisorisch in Kraft mehr

01.08. - Neue EU-Emissionsregeln – der Todesstoß für Kohlekraftwerke? mehr

TERMINE

09.09
bundesweiter CETA-Aktionstag mehr