Sind die deutschen Banken noch zu retten?

Montag, 12. Dezember 2016  –  19:30 Uhr – Diskussion

Aktuelles Forum: Sind die deutschen Banken noch zu retten?

FRANKFURT.- "Sind die deutschen Banken noch zu retten?" ist ein Aktuelles Forum des Frankfurter Domkreises Kirche und Wissenschaft überschrieben.

Über das Drama der deutschen Großbanken am Beispiel der Deutschen Bank diskutieren der Gründungsdirektor des Flossbach von Storch Research Institute, Thomas Mayer, Helge Peukert, Finanzwissenschaftler an den Universitäten Siegen und Erfurt, und Ulrich Stephan von der Deutschen Bank.
Der Eintritt ist frei.

Adresse:
Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Handelsabkommen TiSA

Einladung zum Workshop:

Handelsabkommen TiSA

-          Was passiert bei den Verhandlungen über das internationales Dienstleistungsabkommen?

  

Samstag 3.12. 15:00-18:30 Uhr

DGB-Haus, Willi-Richter-Saal, Wilhelm-Leuschner-Str. 69-77 60329 Frankfurt

Veranstaltet vom Frankfurter Bündnis gegen TTIP, CETA und TiSA 

Neben TTIP, CETA und weiteren Verhandlungen über Freihandelsabkommen ist die EU seit 2012 mit über 20 anderen Staaten an den Verhandlungen zu einem globalen Dienstleistungsabkommen beteiligt – TiSA (Trade in Services Agreement). Die beteiligten Länder vereinen über 70 Prozent des aktuellen globalen Handels mit Dienstleistungen aller Art ab. Wenn CETA "der kleine Bruder" von TTIP ist, dann ist TiSA sicherlich so etwas wie die "große Schwester". Die Verhandlungen in Genf laufen "top secret" ab.

Trotzdem wird bereits deutlich, dass TiSA eine Attacke auf öffentliche Dienstleistungen ist und Finanzmarktakteuren neue Handlungsspielräume bringen soll.

Noch bis Mitte November hieß es, dass die TiSA-Verhandlungen Anfang Dezember bei einer Ministerkonferenz abgeschlossen werden sollten. Nach der kurzfristigen Absage dieses Treffens, ist klar, dass in diesem Jahr die Verhandlungen nicht zu Ende geführt werden können.

Darüber hinaus stellen wir die Frage, welche – voraussichtlich gravierenden - Folgen die Wahl von Trump zum US-Präsidenten für die Handelspolitik haben könnte – für TiSA und für die gesamte internationale Handelspolitik.

Unsere Veranstaltung bietet eine Einführung in TiSA und zwei ausgewählte Sektoren.

Für Einsteiger und Fortgeschrittene.

 

Programm

15:00-15:20 Überblick über den Stand der Dinge bei CETA und TTIP – Anita Vogt, Greenpeace Frankfurt

15:20-16:30 Einführung in TiSA – Alexis J. Passadakis, Attac

Pause

16:45 -18:00h Session 1

TiSA und Finanzmärkte - Hajo Köhn, Neue Geldordnung, & Helge Peukert, Uni Erfurt u. Wissenschaftl. Beirat von Attac (angefragt)

16:45 -18:00h Session 2

Umwelt- und Energiedienstleistungen in TiSA - Jürgen Knirsch, Greenpeace Deutschland

18:00-18:30h: Gemeinsamer Abschluss

Moderation: Eva Walther (Greenpeace Frankfurt) & Hans Möller (Attac Frankfurt)

***

320.000 Menschen (50.000 in Frankfurt) haben gezeigt, dass diese Poltik der Intransparenz und Missachtung der Interessen der Bürger_innen keine Zustimmung findet.

Fotos von Gerhard Velten:

Fotos von Sabine Hohendahl:

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Im Oktober 2016 gründet sich der Frankfurter Attac-Chor.

Interessierte Sängerinnen und Sänger wenden sich bitte an
Anne Hoffmann - annehoffmann@gmx.li

TERMINE

08.12
AG Weltwirtschaft und Finanzmärkte trifft sich: Vortrag von Prof. Anwar Shaikh mehr

12.12
Aktuelles Forum: Sind die deutschen Banken noch zu retten? mehr

14.12
Gruppentreffen Klimattac mehr

31.01
Jour Fixe im Club Voltaire mehr