Sie benutzen den veralteten Internet Explorer 6. Leider ist dieser Browser nicht in der Lage moderne Webinhalte richtig darzustellen. Bitte nutzen Sie den Internet Explorer 7 oder eine kostenlose Alternative wie Mozilla Firefox oder Apple Safari

Mitglied bei Attac

Attac versteht sich als politisches Netzwerk, das sowohl Privatpersonen als auch Organisationen als Mitglieder hat. Außerdem können lokale Untergliederungen von Parteien UnterstützerInnen von Attac werden, diese haben jedoch kein Stimmrecht. Ausgenommen sind lediglich die Jugendorganisatonen der Parteien, die auch als Mitglieder geführt werden. Überregional arbeitende Parteien und Parteiuntergliederungen können weder Mitglied noch Unterstützer werden.

  

Strukturen von Attac

Viele unserer Attac-Aktiven und -Mitglieder haben sich in Attac-Gruppen vor Ort zusammengeschlossen. Regionalgruppen betreiben mit Veranstaltungen, Aktionen und Infoständen dezentrale globalisierungskritische Aufklärung und kämpfen gegen die schlimmsten Zumutungen neoliberaler Politik in den Kommunen.

In einigen Städten haben sich Uni-Gruppen gegründet, seit Ende 2007 gibt es zudem das globalisierungskritische Jugendnetzwerk No-ya, in dem sich politische aktive Jugendliche und junge Erwachsene zusammen geschlossen haben. Die Gruppen sind unter "Junges Attac" zu finden.

Auf Bundesebene arbeiten bundesweite AGs (Arbeitsgruppen) inhaltlich zu verschiedenen globalisierungsrelevanten Politikfeldern und entwickeln unsere Expertise weiter. Hier entstehen Broschüren, Bücher, Flyer und Fachartikel mit profunden politischen Stellungnahmen.

Der Attac-Ratschlag tagt zweimal jährlich und ist eine Art Basisplenum oder Vollversammlung, auf der die groben strategischen Entscheidungen getroffen und abgestimmt, die Gremien Rat und Koordinierungskreis gewählt und der jährliche Haushaltsplan beschlossen werden. Der Ratschlag ist das höchste Entscheidungsgremium innerhalb Attacs.

Im Attac-Rat diskutieren die gewählten Vertreterinnen und Vertreter der Regionalgruppen, bundesweiten AGs und der Mitgliedsorganisationen über das Jahr hinweg die politischen Kampagnen und weiteren Aktivitäten von Attac. Der Rat gibt damit dem Koordinierungskreis den Rahmen für seine täglichen Entscheidungen vor.

Der Koordinierungskreis ist bei Attac für das Alltagsgeschäft zuständig. Er kümmert sich operativ um die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zu aktuellen Ereignissen sowie um den internen Informationsfluss. Das Team besteht aus 21 ehrenamtlich arbeitenden Mitgliedern übernimmt außerdem die Arbeitgeberfunktionen für das Attac-Bundesbüro.

Am wissenschaftlichen Beirat nehmen zahlreiche kritische Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unterschiedlicher Fachrichtungen teil. Der Beirat versteht sich als unabhängiges Gremium innerhalb Attacs, das dem globalisierungskritischen Netzwerk seine Expertise zur Verfügung stellt.

Attac strebt eine starke internationale Zusammenarbeit an und steht in ständigem Kontakt mit den Attac-Gliederungen weiterer Länder. Unsere Aktivitäten und Absprachen können auf einer eigenen Seite nachgelesen werden.

Das Bundesbüro dient als erste Anlaufstelle für Anfragen von Interessierten und Attacies, unterstützt die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit von Attac und verwaltet die Finanzen und Mitgliedsdaten. Das Bundesbüro ist erreichbar über die Kontakt-Seite.

Übersicht: Wie setzt sich das Netzwerk Attac zusammen?
Übersicht: Wie setzt sich das Netzwerk Attac zusammen?

Neuigkeiten

19.09. Attac startet Initiative "Ich bin ein Handelshemmnis!"

Kampagne "TTIP in die Tonne" sammelt Fotos auf Aktionswebseite

mehr
19.09. Bündnis gegen TTIP und CETA bereitet selbstorganisierte Europäische Bürgerinitiative vor
mehr
13.09. Attac sucht Mitarbeiter_in
mehr

.