Mahnwache für Frieden und Freiheit in Cottbus - Eine Initiative aus dem bisher unpolitischen Lager

Jeden Montag ab 18:00 Uhr auf dem Stadthallenvorplatz

Die Mahnwache für den Frieden stellt sich Quer in Front gegen Kriegstreiberei, Nationalismus, Neoliberalismus (insbesondere TTIP, CETA, TISA) und Meinungsmanipulation; und das mit allen Menschen, die mit den gegenwärtigen Zuständen unzufrieden sind.

 

Rassismus, Antisemitismus, Homophobie oder ähnlich menschen-verachtendes Gedankengut wird nicht toleriert.

Ein offenes Mikrofon ist immer Chance und Risiko zugleich. Deshalb wirken Mitglieder und Sympatisanten aus der attac-Gruppe Cottbus mit ihren Erfahrungen aus progressiver politischer Arbeit mit.

Die Teilnehmer gehen mit den Grundsätzen von attac, die wir in unserem Gesprächskreis Neoliberalismus nur einem begrenzten Personenkreis nahelegen konnten, an eine breitere Öffentlichkeit. Dabei wird an die occupy-Bewegung und den Aufrufen von Stephane Hessel "EMPÖRT EUCH" angeknüpft.

Stefan Heym (Regimekritiker bis 1990 und danach lästiger Altkommunist) schrieb uns bereits am 4. November 1989 ins Stammbuch, dass es nun endlich Zeit wird, den aufrechten Gang zu lernen.  Auch diesem Aufruf folgen wir als NachDenkSeitenLesekreis, in dem wir am Aufbau einer Gegenöffentlichkeit mitarbeiten.

Aufklärung statt Populismus!

Pedram Shahyar (https://www.youtube.com/watch?v=QitrxOrhaRI) sieht das etwas differenzierter aber dafür braucht man Zeit. Wir verwenden deshalb das Wort Populismus weiterhin wie unsere Qualitätsmedien.

Wer das Querfront oder Neue Rechte nennt, hat bereits seine Meinung manipulieren lassen (z.B. von den Verschwörungstheoretikern, die Saddam Hussein Massenvernichtungswaffen als Kriegsgrund unterstellten).

Da hilft nur: Den eigenen Verstand wieder einschalten!

Über die gerechte Gestaltung des Friedens wird noch viel gestritten aber dafür brauchen wir erst einmal

Frieden!

 

Eine andere Welt ist möglich - packen wir es an!

NEUIGKEITEN

09.03. - Was WIR gegen Krieg tun können: mehr

09.03. - Wahlerfolg der AfD bei hessischen Kommunalwahlen! mehr

17.01. - Volksbegehren gegen Massentierhaltung erfolgreich! mehr

TERMINE

Keine Ereignisse gefunden.