Termine

19.09.16
Beginn Woche des Grundeinkommens
 
20.09.16
Info Bremer StromSparWette
19:00
Kukoon
23.09.16Kundgebung Nordbremer Bürger gegen den Krieg17:00Ecke Breitestr./Gerh.-Rohlfsstr.
29.09.16
Solidarische Klinik in Thessaloniki
19:00
Forum Kirche
06.10.16Attac aktuell – „Keep the coal in the hole“
Kukoon
15.10.16Selbstverständnis Gruppen Attac Bremen
15:00
Kukoon
18.10.16
Start Globale 2
Kino 46
28.10.16
Attac Ratschlag
bis 30.10

07.11.16
Plenum
19:30
Villa Ichon
09.11.16Attac aktuell mit Martin Zülch, EU und Brexit
05.12.16
Plenum
19:30
Villa Ichon
14.12.16
Attac Aktuell – Sozial-ökologisch - aber wie?


CETA TTIP Demo in Hamburg und anderswo

320.000 Teilnehmer-innen fordern Aus für CETA und TTIP

Berlin 70.000

Hamburg 65.000

Köln 55.000

Frankfurt am Main 50.000

Leipzig 15.000

Stuttgart 40.000

München 25.000

CETA Zwangsheirat

Unsere Darstellung von CETA als Zwangsehe auf dem Bremer Domtreppen am 10. September 2016.

Weitere Bilder  und ein Bericht im Weser Kurier und ein Youtube-Video

Initiative Nordbremer Bürger gegen den Krieg

731. Kundgebung am Freitag, den 23. September 2016 um 17°°Uhr

Ecke Breite Straße / Gerh. Rohlfs Str.

Das Thema: "Zwangsprostitution während des Asien-Pazifik-Krieges".   Vor 25 Jahren, am 14. August 1991, trat eine ältere koreanische Frau an die Öffentlichkeit und brach als erste ehemalige sogenannte "Trostfrau" das große Schweigen über die Zwangsprostitution von etwa 200.000 Mädchen und Frauen durch die Japanische Armee während des Asien-Pazifik-Krieges 1937 - 1945. In den asiatischen Ländern, die die Japaner in der ersten Hälfte des vorigen Jahrhunderts überfielen, hatten sie große Zwangsbordelle eingerichtet, um die Kampfmoral ihrer Soldaten zu stärken. Die jahrelange brutale sexuelle Versklavung ist von der japanischen Regierung bislang jedoch niemals offiziell entschuldigt worden. Überlebende aus ganz Asien fordern seitdem von der japanischen Regierung eine aufrichtige Entschuldigung, gesetzliche Entschädigungen und die geschichtliche Aufarbeitung. Im Vortrag wird Eva König-Werner auch auf den historischen Hintergrund eingehen, um die Rolle des Kolonialismus von Seiten der europäischen Imperien, einschließlich der USA für Japans Entwicklung aufzeigen. Die Referentin Eva König-Werner hat gerade eine Promotion abgeschlossen über eine kolonialkritische biographische Studie.

Spenden werden gesammelt für die Elektrifizierung von Ärztehäusern mit Solarenergie in den Bergregionen Havannas.

Gutes Leben ohne Kohle?

Richtigstellungen: AG TTIP zur Broschüre des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat im Juli 2015 eine Broschüre veröffentlicht, die sich mit TTIP befasst. Die hat sich die Arbeitsgruppe TTIP von Attac Bremen genauer angesehen.

 

Hier geht es zum Dokument unserer Richtigstellung


Unsere TTIP-Website

http://ttip.attac-bremen.eu

Attac Bremen

Keine Artikel in dieser Ansicht.

TERMINE

30.09 - 07.10
Speakerstour:"Für ein gutes Leben ohne Kohle" vom 30. September bis 7. Oktober mehr

30.09 - 03.10
Berlin. Kongress "Landwirtschaft Macht Essen"  mehr

03.10
Köln. Tagung "Kohleausstieg jetzt - der erste Schritt zur sozial-ökologischen Transformation?" mehr

08.10
Berlin. "Die Waffen nieder!"  mehr

10.10
Berlin. Tagung "KRANKES SYSTEM? Perspektiven für eine gerechte Gesundheitspolitik" mehr

28.10 - 30.10
Herbstratschlag des Attac-Netzwerks  mehr

29.10
Dortmund. Tagung "Eine andere Kommune ist möglich!" mehr