Gruppentreffen

Nächstes Treffen von attac Bonn: Mittwoch 07.10. 2015, 19:30 Uhr

Im DGB-Haus, Endenicher Str. 127

Samstag 05.09.2015 - Vortrag zu TTIP und Afrika

Dr. Boniface Mabanza wird auf dem Afrika-Orient-Kulturfestival in Bad Godesberg einen Vortrag über TTIP und Afrika halten.

Dr. Boniface Mabanza aus der Demokratischen Republik Kongo, studierte zunächst Philosophie, Literaturwissenschaften und Theologie in Kinshasa, bevor er an der Universität Münster zum Thema „Gerechtigkeit kann es nur für alle geben. Globalisierungskritik aus afrikanischer Perspektive“ promovierte. In seinem Vortrag legt
er die Auswirkungen der geplanten Freihandelsabkommen zwischen der EU und den afrikanischen Ländern dar. Vor allem das zwischen den USA und Europa in Verhandlungen befindliche TTIP-Abkommen birgt auch für die afrikanischen Länder wirt-
schaftliche und politische Sprengkraft. Diese Veranstaltung versucht aufzuzeigen, wie afrikanische Antworten auf diese Gefahren aussehen könnten.


Samstag 05.09.2015,  16 Uhr

Rigalsche Wiese in Bad Godesberg

Festivaleintritt: 5 Euro

 

Weiter Informationen zu dem bunten Programm des Festivals finden sich auf der Afrika-Orient-Website.

Mittwoch 09.09.2015 - TTIP - Ein Armutsprogramm für die ärmsten Länder der Welt?

Die Bedeutung von TTIP für den globalen Süden besteht darin, dass die USA und Europa ihre weltpolitische Dominanz erhalten wollen. Durch die Schaffung eines eng verflochtenen Wirtschaftsraumes sollen die globalen Standards vorgegeben, die Vormachtstellung der transnationalen Konzerne festgeschrieben werden. Fairer Handel, der z.B. Kleinbauern/bäuerinnen existenzsichernde Preise gewährleistet, wird dann immer weniger durchsetzbar sein.

 Vortrag und Gespräch mit Carlos Echegoyen

Mittwoch 09.09.2015,  19 Uhr

Weltladen
Maxstraße 36
Bonn

Mittwoch 16.09.2015 - Freihandelsabkommen: Sorge wegen TTIP? TiSA ist noch viel schlimmer!

Freihandelsabkommen:


Sorge wegen TTIP?

TiSA ist noch viel schlimmer!


In der Vortragsveranstaltung soll es zunächst kurz um TTIP, das Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA, gehen. Außerdem soll sie einen kurzen Überblick über die anderen Handelsabkommen geben, die die EU derzeit aushandelt. Hauptthema ist allerdings TiSA (Trade in Services Agreement), das weniger bekannte Dienstleistungsabkommen, das zwischen der EU und 22 Ländern verhandelt wird. Die Inhalte der Verhandlungen sind noch geheimer als bei TTIP. Dennoch zeichnet sich ab, dass es noch tiefer in unser Leben eingreifen wird. Was wird TiSA für uns unser Leben bedeuten?


Unser Referent, Werner Rätz, hat Attac Deutschland mit gegründet und hält seit Jahren Vorträge zu verschiedensten Attac-Themen wie Freihandel, Finanzmärkte, Grundeinkommen, Bürgerversicherung, Euro-Krise usw.


Mittwoch, 16.09.2015, 19:30 Uhr


in der Pauke, Endenicher Straße 43, Bonn

Samstag 10.10.2015 - Große Demonstration gegen TTIP in Berlin

Mit einer bundesweiten Großdemonstration gegen TTIP, CETA und TiSA werden wir am 10. Oktober in Berlin ein kraftvolles Zeichen setzen. Wir werden deutlich machen, dass gesellschaftliche Errungenschaften wie Umweltschutz, Verbraucherschutz und ArbeitnehmerInnenrechte unverhandelbar sind. Auch eine nachhaltige, bäuerliche Landwirtschaft und die kulturelle Vielfalt sind Werte, die es zu schützen und auszubauen gilt. Hier der Link zur Demo-Seite von Attac Deutschland.

Die Demonstration wird getragen von einem breiten Bündnis zivilgesellschaftlicher Organisationen. Dazu gehören neben Attac der DGB, Brot für die Welt, Mehr Demokratie, Greenpeace, BUND, Campact, der Deutsche Kulturrat und viele mehr. Alle Organisationen sind auf der Bündnis-Webseite zur Demo aufgeführt.

Fahrmöglichkeiten von Bonn aus wird es wohl nur vom DGB für Gewerkschaftsmitglieder geben. Es gibt aber zwei Möglichkeiten zur Anreise über Köln:
Sonderzug für 60 €, buchbar auf der Demoseite
Bus für 10 €, zu buchen bei Mehr Demokratie

15. bis 17. Oktober - Europäische Aktionstage in Brüssel

Programm (noch provisorisch)

Zwischen dem 1. und dem 15. Oktober 2015
Europäische Märsche aus allen Teilen Europas
Märsche, lokale Aktionen und Veranstaltungen
Gegen TTIP, CETA und TPP: Dezentrale Aktionen in Europa und
Nordamerika um den 10. Oktober und Aufruf, an den Aktionen in Brüssel teilzunehmen.
Mehr: www.trade4people.org - 13. - 17. Okt.: Camp No-TTIP in Brüssel, https://campnottip.noblogs.org/

15. Oktober 2015
Ankunft der europäischen Märsche 2015 in Brüssel
Umzingelung des EU-Gipfels
Gegen TTIP und Austerität: eine Vielfalt von gewaltfreien Aktionen


16. Oktober 2015 (Welternährungstag)
In Brüssel: Konferenzen von engagierten Menschen aus ganz Europa
- Bürgerkonferenz über die Schulden
- Auswirkungen des sozialen Dumpings auf die Gesellschaft
- Steuergerechtigkeit und Steueroasen in Europa
- TTIP und CETA
- Austerität und Migration
- Klimagerechtigkeit erfordert Systemwechsel
- Konferenz zum Welternährungstag
In Namur: Aktions- und Debattentag, um die Isolierung durch Armut zu brechen.
rwlp.be
Am Abend: Große europäische Debatte in Brüssel
Ein europäisches OXI!: unsere solidarischen Alternativen aufbauen!
(Mit VertreterInnen von politischen und sozialen Bewegungen)


17. Oktober 2015 (Weltaktionstag gegen Armut)
Europäische Demonstration in Brüssel
Austerität = Armut!
Unsere Alternativen für ein anderes Europa
Informationen und Kontakt: Märsche: euromarchas2015@gmail.com
Umzingelung am 15.Oktober: jocbruxelles@joc.be
Allgemeine Informationen, Unterzeichnung des Appells: sebastian@altersummit.eu

Wir überlegen einen Bus nach Brüssel zu organisieren. Wer eine Fahrtmöglichkeit nach Brüssel wünscht, bitte bei Dagmar melden: paternoga2000[at]yahoo.de

NEUIGKEITEN

03.09. - Nicht den Euro verlassen, sondern mit seiner neoliberalen Verfasstheit brechen!

Thesen zur Debatte um Griechenland und den Euro

mehr

02.09. - Arbeitszeit verkürzen und umverteilen statt verlängern!

Attac kritisiert Arbeitgeberforderung nach Änderung des Arbeitszeitgesetzes

mehr

01.09. - Bündnis warnt vor weiterer Ökonomisierung im Gesundheitswesen

Kostenpauschalen in der Psychiatrie (PEPP) führen zu Verschlechterungen für Patientinnen und Patienten

mehr

Termine

Keine Termine gefunden