Bochum

18. April 2015: Globaler Aktionstag gegen TTIP & Co. in Bochum auf dem Bongard-Boulevard

Attac Plakat Anti-TTIP am 18.4.2015

Zusammen mit vielen weiteren Organisationen und Initiativen unterstützt attac Bochum am Samstag, 18. April 2015, den weltweiten Aktionstag gegen TTIP & Co. Ein Aktionsmarkt auf dem Bongard-Boulevard wird in der Zeit von 12:00 Uhr bis 15:00 Uhr mit Infoständen und kreativen Aktionen den Blick auf die problematischen Freihandelsabkommen schärfen. Weil die Argumente gegen TTIP, CETA und TiSA vielfältig sind, gibt es auch für fast jede Nichtregierungsorganisation oder Oppositionspartei Gründe genug, dagegen zu sein. Die Initiativen wollen so viele Menschen informieren und sie motivieren, selbst aktiv zu werden.

So sagt Jochen Marquardt, Geschäftsführer DGB Region Ruhr-Mark und Sprecher des beteiligten Bochumer Bündnis für Arbeit und soziale Gerechtigkeit: “Wir sind der Überzeugung, dass das geplante so genannte Freihandelsabkommen TTIP und ähnliche Verträge keine Vorteile bringt, sondern gravierende Verschlechterungen bedeutet. Unter anderem soll den Investoren – also den wirtschaftlichen Interessen der Konzerne – ein Vorrang vor öffentlichen also staatlichen Interessen eingeräumt werden. Dagegen wollen wir uns wehren und deshalb beteiligen uns am weltweiten Aktionstag gegen TTIP.”

Bisher haben ihre Teilnahme an dem Aktionstag angemeldet: DGB, Kinder- & Jugendring, Mieterverein, IG Metall, ver.di, Der PARITÄTISCHE, Attac, DIDF, Friedensplenum, GEW, Die Linke, Occupy-Initiative und die Soziale Liste.

Auf der Webseite des Bündnisses www.bochumer-buendnis.de können sich weitere interessierte Gruppen anmelden. Für das Bühnenprogramm hat u. a. Volker Wendland (Die Kassierer) zugesagt.

Das internationale Bündnis gegen TTIP & Co hat den 18. April zum „Global Trade Day“ erklärt. Attac Deutschland ruft gemeinsam mit zivilgesellschaftlichen Organisationen, Gewerkschaften und sozialen Bewegungen in der ganzen Welt zum globalen Aktionstag am 18. April 2015 auf, um die antidemokratischen Freihandels- und Investitions­schutz­ab­kommen zu Gunsten der Konzerne zu stoppen und eine Wirtschaftspolitik zu fordern, die den Menschen dient und die die Umwelt schützt.Näheres unter: www.attac.de/kampagnen/freihandelsfalle-ttip/aktionen/global-trade-day-184/

Treffen

Normalerweise treffen wir uns an jedem ersten Freitag im Sozialen Zentrum. In letzter Zeit finden die Treffen jedoch unregelmäßig statt, weil einige von uns stärker in anderen Zusammenhängen wie Occupy Bochum u. ä. aktiv sind. Wer Kontakt zu uns sucht und wissen möchte, wann wir uns informell im SZ treffen, ist herzlich eingeladen, die Kontaktfunktion hier auf der Seite zu nutzen. Nach wie vor sind einige von uns am jeweils ersten Freitag im Monat im SZ in der Gärbar zu treffen.

attac campus

Außer der Stadtgruppe gibt es in der Unistadt Bochum auch noch eine Campus-Gruppe. Zu finden hier.

Was läuft in Bochum?

Was schon supergut gemacht wird, muss man nicht nochmal machen. Alle Nachrichten, Termine und Links aus der linken Szene in Bochum auf bo-alternativ

Neuigkeiten

24.04. "Ist Griechenland noch zu retten?"

Attac-Kurzfilm erklärt Irrsinn der europäischen Kürzungspolitik

mehr
20.04. TTIP wird scheitern!
mehr
18.04. Global Trade Day: Weltweit 750 Aktionen in 45 Ländern gegen Freihandelsabkommen
mehr

.