Willkommen bei attac Augsburg!

Attac verbindet Menschen und Organisationen, die sich für soziale und ökologische Gerechtigkeit im Globalisierungsprozess einsetzen und nach Alternativen zur neoliberalen Ausrichtung der Globalisierung suchen. Mit über 90.000 Mitgliedern in 40 Ländern ist Attac Teil der weltweiten globalisierungskritischen Bewegung. Im Jahr 2002 hat sich auch in Augsburg eine Gruppe gebildet. Seit dieser Zeit ist Attac-Augsburg ständig gewachsen - im Januar 2016 hat die Regionalgruppe über 300 Mitglieder.

Aktuelle Veranstaltungen

Fortschrittsgeschichten: Energie und Verkehr

Fr, 6.10.2017, 19.30 Uhr, Hollsaal, Zeughaus, Zeugplatz 4, Augsburg

Ref.: Marcel Hänggi, Zürich

 

"Wenn wir glauben, wir könnten die Glühbirnen rausschrauben, die Sparlampen reinschrauben und weiter machen wie bisher, dann machen wir uns nicht nur etwas vor, dann verfehlen wir die Frage, die der Kern aller Politik sein müsste: In was für einer Welt wollen wir leben? "

Mehr dazu findest du hier...  

Erweiterung der Bürgerrechte in Bayern

Erweiterung der Bürgerrechte in Augsburg und Bayern durchgesetzt
Erfolg und Kosten teilen:
Spendenaufruf der Bürgerinitiative

 

Die Bürgerinitiative „Augsburger Stadtwerke in Augsburger Bürgerhand “ hat mit Unterstützung zahlreicher Bürger eindrucksvolle Erfolge erzielen und wichtige Beiträge zur Erweiterung von Demokratie in Augsburg und Bayern erreichen können.

Weiterlesen...

Solidarische Landwirtschaft Augsburg

Solawi startet ins neue Versogungsjahr - "Stadtwirt werden"

Möchtest du Bio-Gemüse von Landwirten aus der Region erhalten. Ab Mai (aber auch
danach) kann man bei der Solawi einsteigen. Das Projekt garantiert den
Landwirten planbare Einkommen und bringt Menschen aus Stadt und Land näher. Ein
eigenes dezentrales Vertriebssysrem bis in die Stadtteile hinein ist Abkehr vom
Großhandel und kommt den Landwirten zugute.

Mehr zur Solawi-Augsburg findest du hier...

http://www.oeko-sozial-projekt.de/projekte/solidarische-landwirtschaft/

AKs (Arbeitskreise)

Politik wird bei Attac von unten gemacht. Diskussionsprozesse und Aktionen zu den verschiedenen Themen entstehen vor allem aus den Arbeitskreisen heraus, in denen jede(r) Interessierte(r) nach Belieben mitwirken kann. Jede(r) kann sich nach seinen eigenen Möglichkeiten einbringen. Jede Meinung ist wichtig. Nur so können Gemeinsamkeiten entwickelt werden. Es ist nicht nur möglich, sich einem bestehenden Arbeitskreis anzuschließen sondern auch eventuell einen neuen ins Leben zu rufen und andere für eine Mitarbeit zu begeistern.

Mehr >>>

Keine Artikel in dieser Ansicht.

TERMINE

19.12
AK Finanzkrise und Alternativen mehr

26.12
Öko-Sozial-Projekt mehr

29.12
"critical mass"-mit dem Rad durch Augsburg: wir sind der Verkehr! mehr

01.01
AK Solidarische Ökonomie mehr

02.01
AK Klima und Energie mehr

03.01
AK TTIP-Freihandelsfalle mehr