Attacademie - Qualifizierungskurs für globalisierungskritische Aktive

Der Fokus der Attacademie wechselt jährlich zwischen Theorie und Praxis. Der nächste Kurs startet im Frühjahr 2017 und wird ein Praxiskurs sein. Der Schwerpunkt liegt auf Aktionen und Kampagnenplanung. 2018 gibt es wieder einen Kurs mit Schwerpunkt Theorie.

Der Kurs 2017 im Überblick:

* Schwerpunkt Praxis: Aktionen und Kampagnenplanung
* Zeit: März - Oktober 2017 (Übersicht Termine)
* im Zweimonatstakt werden bundesweit sechs vier- bis fünftägige Module
stattfinden, inkl. der Teilnahme an der Sommerakademie von attac
* Teilnahme nur am gesamten Kurs, nicht an einzelnen Modulen möglich
* Teilnehmer_innenzahl 15-17 Personen
* Umfang 20 Seminartage plus min. 40 Stunden Praxisarbeit je nach Möglichkeiten
* Teilnahmebeitrag 550 € inkl. Unterkunft und Verpflegung, d.h. 28 €/Tag, ggf. sind einzelne Teilstipendien möglich.

Das Konzept

Die Attacademie ist ein studien- und berufsbegleitendes Weiterbildungsprogramm zu Theorie und Praxis der Globalisierungskritik. Das Angebot richtet sich an alle, die im Attac-Netzwerk oder in anderen sozialen Bewegungen aktiv sind. Der einjährige Kurs für bis zu 17 Teilnehmer_innen besteht aus sechs mehrtägigen Seminaren. Die neu erworbenen oder ausgebauten Fähigkeiten werden in einem begleitenden Praxisprojekt angewendet. Neues Element ist eine E-Learning-Plattform für gemeinsames Lernen und selbstorganisierte Vertiefung.

Die Teilnehmenden der Attacademie erarbeiten sich im Laufe eines Jahres einen fundierten Überblick über verschiedene maßgebliche Wirtschaftstheorien sowie über die theoretische und historische Analyse des Kapitalismus und die Kritik daran. Methodisches Handwerkszeug wie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kampagnenplanung, Aktionsplanung, Moderation, Fundraising sowie die Anleitung konstruktiver Gruppenprozesse vervollständigen das Seminarprogramm. Die Kombination von inhaltlichem, theoretischem und methodischem Lernen und konkreter Praxis in einer festen Gruppe schafft einen besonderen Lern- und Reflexionsraum. In der Auseinandersetzung mit dem jeweiligen Schwerpunktthema eignen sich die Teilnehmenden nicht nur Basiswissen an, sondern sammeln auch konkrete politische Erfahrung.

Die Attacademie ermutigt Globalisierungskritiker_innen zur aktiven Mitarbeit in Kampagnen, Arbeitsgruppen oder lokalen Attac-Gruppen und qualifiziert sie für die Initiierung wirkungsvoller politischer Projekte auf allen gesellschaftlichen Ebenen.

Seminarinhalte Kurs 2017, Schwerpunkt Praxis

Nach einer Einführung in politische Gruppenarbeit bieten wir Euch Lösungsansätze zu Fragen bezüglich des momentanen Wirtschaftssystems und verschiedene Alternativen zur herrschenden Politik an:

  • Moderationstraining und Arbeit in politischen Gruppen
  • Entwickeln einer eigenen Theory of Change
  • politisches Recherchetraining und Wissensaneignung
  • Schreib- und Pressetraining
  • Entwicklung einer Kampagnenstrategie
  • Teilnahme an der Attac-Aktionsakademie: praktisches Aktionswerkzeug

Übersicht über die einzelnen Seminarinhalte

Projektarbeit

Viele tolle Projekte haben ihre Wurzeln in der Attacademie: z.B. Enquetewatch zur kritischen Begleitung der Enquete-Kommission „Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität“; das „Konzeptwerk neue Ökonomie“; die Städtetour der Stop-EPAs-Kampagne; NOYA, das Jugendnetzwerk von Attac und viele Bildungsbausteine. 

Auf dem zweiten Seminar bilden sich Projektgruppen zu selbst gewählten Themen. Jede Gruppe entwickelt entsprechend ihrer Ressourcen ein Projekt und setzt es um, unterstützt von Mentor_innen bspw. aus Attac-Zusammenhängen.

Netzwerk

Das Netzwerk der bisherigen Absolvent_innen wird von den Teilnehmer_innen selbst verwaltet. Die jährlichen Treffen werden zum Austausch über eigene Projekte, zum kreativen Weiterdenken und zur gegenseitigen Unterstützung genutzt.

Seit dem Start des Pilotkurses 2006 haben über 150 Aktive an der Attacademie teilgenommen. 

Hier findest Du den Erfahrungsbericht eines Absolventen der Attacademie 2014 im Attac- Rundbrief! 

Die Attacademie wird ermöglicht durch finanzielle Unterstützung von Engagement Global, der Rosa Luxemburg Stiftung und Attac.

Träger der Attacademie ist die  Bewegungsakademie e.V.  in Kooperation mit Attac-Deutschland.

 

Keine Artikel in dieser Ansicht.

TERMINE

Keine Einträge gefunden