[  ^  ] [ 2017 ] [ 2016 ][ 2015 ] [ 2014 ] [ 2013 ] [ 2012 ] [ 2011 ]

[ 2017 ] [ 2012 ]

11. Dezember 2016 - der Freitag, Daniela Dahn:

Die Guten und die Bösen

Eine einseitig ausgerichtete Presse prägt die Deutung der Schlachten von Aleppo und Mossul:  
[ vollständiger Essay ]

24. November 2016 - Hintergrund, Fabian Köhler:

Weiße Helme ohne weiße Westen

Vom Westen finanziert und mit al-Qaida liiert
Hintergründe zu den syrischen Weißhelmen

[ vollständiger Artikel ]

23. Oktober 2016 - The Independent, Patrick Cockburn:

Ein Vergleich der Belagerung der beiden Städte Mossul und Aleppo zeigt,
was Propaganda bewirkt
Zwei große, von Sunniten bewohnte arabische Städte - Ost-Aleppo in Syrien und Mossul im Irak - werden von Regierungstruppen belagert, die von ausländischen
Luftstreitkräften unterstützt werden, und trotzdem wird ganz unterschiedlich darüber berichtet
[ mehr ] [ Original (in Englisch ]

15. Oktober 2016 - Deutschlandfunk, Martin Zagatta:

Neue Syrien-Gespräche"

Auch die USA haben Städte bombardiert"

Böse Syrer, böse Russen, gute Amerikaner - so werden die Rollen im Syrien-Konflikt in den Medien häufig verteilt. Der Orient-Experte Günter Meyer von der Uni Mainz lehnt diese eindeutigen Zuweisungen ab - und kritisiert das Engagement der USA in dem Konflikt. Von der heutigen Wiederaufnahme der russisch-amerikanischen Syrien-Gespräche erwartet sich Meyer keine großen Fortschritte.
[ Interview mit dem Orient-Experten Günter Meyer ] [ Audio-Aufzeichnung (MP3, 9 Min.) ]

1. und 15. Januar 2016 - Ossietzky, Norman Paech:

Sarin in Syrien

Kriegslügen, ob der Überfall auf den Sender Gleiwitz 1939, der Zwischenfall in der Tonkin-Bucht 1964 oder die chemischen Massenvernichtungswaffen von Saddam Hussein 2003, sie haben im allgemeinen kurze Beine. Die Gleiwitz-Lüge wurde nach sechs Jahren in den Nürnberger Kriegsverbrecherprozessen aufgedeckt und auch der Zwischenfall in der Tonkin- Bucht hatte nur eine Lebensdauer von sechs Jahren, bis Daniel Elsberg in den “Pentagon-Papieren” die Wahrheit publizierte. Die Lüge von den Massenvernichtungswaffen des Saddam wurde bereits im selben Jahr entblättert. Doch gleichgültig, wie lange sie geglaubt wurden, sie erfüllten alle zunächst ihren Zweck, die rechtswidrigen Angriffe auf den Feind als Verteidigung zu legitimieren. Die jüngste Lüge über den Einsatz von Sarin durch Assad in Syrien hätte fast die gleiche Bedeutung für die Rechtfertigung eines Angriffs der US-army auf ausgewählte Ziele in Syrien erfüllt. Der Angriff konnte verhindert werden, und die Geschichte der Lüge wird immer offensichtlicher.
[ mehr ]

NEUIGKEITEN

23.05. - Keine Kampfdrohnen für die Bundeswehr! mehr

02.10. - Fluchtursachen beseitigen, statt Asylrecht weiter zu beschneiden mehr

11.01. - Stellungnahme von attac Deutschland zum "Friedenswinter" mehr

TERMINE

Keine Ereignisse gefunden.