AG Finanzmarkt & Steuern
Sie benutzen den veralteten Internet Explorer 6. Leider ist dieser Browser nicht in der Lage moderne Webinhalte richtig darzustellen. Bitte nutzen Sie eine kostenlose Alternative wie Mozilla Firefox oder Apple Safari

Der Katalog zur Ausstellung ist erschienen:

Räume der Offshore-Welt. Steueroasen und Offshore-Zentren in Europa.

Katalog zur Steueroasenausstellung als pdf zum Download. Printausgabe ist ausverkauft.

Mit Beiträgen von: Christian Chavagneux / Richard Murphy / Ronen Palan, John Christensen, Klemens Himpele / Sybille Pirklbauer, Detlev von Larcher, Andreas Missbach, Silke Ötsch, Celia Di Pauli, ver.di Abteilung Wirtschaftspolitik.

Inhaltsübersicht und Leseprobe.

In diesem Buch werden Fotos der konkreten Orte der Offshore-Welt gezeigt. Eine Steueroase ist keine paradiesische Insel, sondern eine Ansammlung von Briefkästen mit einer Vielzahl von Adressen, der Scheinfirmen, schwer zugängliche private Orte, eine Welt der grauen Beratungsmäuse. Zu sehen sind u.a. Fotos der Finanzsümpfe Luxemburg, Österreich, Irland, Schweiz, Jersey und des Offshore-Zentren Londons.

Hintergründe zum Phänomen der Steuer- und Regulierungsoase werden in Beiträgen von ExpertInnen vermittelt: Was ist der (Un)sinn einer Steueroase? Wann und warum sind Steueroasen entstanden? Welche Auswirkungen haben Steueroasen auf Entwicklungsländer? Was haben sie mit der Finanzkrise zu tun? Warum ist Deutschland ein Niedrigsteuerland und warum ist Österreich eine Steueroase? Wie können sie abgeschaffte werden?

Titel: Räume der Offshore-Welt. Steueroasen und Offshore-Zentren in Europa. Herausgerberinnen: Silke Ötsch und Celia Di Pauli

Verlag: Attac Trägerverein.
Frankfurt, September 2009
152 Seiten, Preis: 9,50 Euro
ISBN 978-3-9813214-0-1

 

Neuigkeiten

06.05. Eine Million Unterschriften für die Finanztransaktionssteuer!

Klarer Auftrag an europäische Finanzminister: Steuer jetzt einführen, Einnahmen für Armutsbekämpfung und Klimaschutz verwenden

mehr
24.03. Attac fordert Zerschlagung der Deutschen Bank
mehr
09.03. Finanztransaktionssteuer: DIW Studie bestätigt enormes Einnahmepotential
mehr

.